Hiekkapelto, Kati: Kolibri

Kolibri
Anna Fekete, Band 1
Kati Hiekkapelto
Thriller
Heyne Verlag
15. September 2014
Broschiert
464

Anne Fekete ist als Kind während der Jugoslawienkriege mit ihren Eltern nach Finnland gezogen. Während sie Kommissarin wird, ist ihr Bruder ein erfolgloser und alkoholabhängiger Musiker. Gleich an ihrem ersten Arbeitstag als Kommissarin geschieht ein Mord.

Auf einem Joggingpfd wird eine tote Frau gefunden – erschossen und übel zugerichtet. Mit ihrem neuen Partner Esko Niemi, der sich ihr gegenüber unfreundlich, rassistisch und geradezu feindselig verhält, nimmt Anne die Ermittlungen auf.

Kurz darauf wird wieder ein Jogger erschossen aufgefunden. Wie es sich herausstellt, haben beide Tote ein Amulett eines Aztekengottes (Gott Huitzipochtli, Gott des Krieges und der Sonne) bei sich. Somit ergibt sich eine Verbindung zwischen den beiden Toten. Parallel zu den Ermittlungen ruft ein junges Mädchen den Notruf an.

Der Einstieg war nicht gerade leicht, was aber vor allem an den vielen unbekannten finnischen Namen gelegen haben mag. Die Autorin beschreibt alles sehr genau und detailliert. So auch das Leben der einzelnen Personen.Darunter litt leider ein wenig die Spannung. Es lies sich gut und leicht lesen, aber der Spannungsbogen lässt durch die umfangreichen Erzählungen zu wünschen übrig.

Der Täter blieb mir lange Zeit ein Rätsel, aber man konnte sehr gut mitermitteln. Das Ende kam überraschend und wirkte etwas unrund. Dennoch konnte mich die Autorin mit der Protagonisten Anne für sich einnehmen, so dass ich gespannt bin, ob es einen zweiten Teil geben wird und mir diesen dann zulegen werde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.