Schön, Katrin: Abgeschlagen: Ein neuer Fall für Lissie Sommer

Abgeschlagen: Ein neuer Fall für Lissie Sommer
Ein-Lissie-Sommer-Krimi 3
Katrin Schön
Krimi
Midnight
5. Juni 2017
Ebook
296

 

Lissie Sommer scheint endlich angekommen zu sein. In ihrer Kneipe hat sie ein Zuhause und Einkommen gefunden. Jetzt muss sie nur noch ihr Verhältnis zu dem Kriminalkommissar Sebastian Loch klären. Doch das ist gar nicht so einfach.

Zwar führt er sie endlich mal zum Essen aus, doch dann muss gerade an diesem Abend eine Leiche in den Räumen des lokalen Golfclubs, wo sich auch das Restaurant befindet, auftauchen. Aus einer Verabredung wird eine Mordermittlung und aus der Hoffnung, endlich offiziell mit Sebastian liiert zu sein, wird Lissie zur einer Zeugin, mit der Sebastian keinen privaten Kontakt pflegen darf.

Recht schnell scheint der Täter festzustehen und Lissie schöpft schon Hoffnung, dass sie Sebastian schon bald wieder treffen kann. Doch dann taucht plötzlich eine zweite Leiche auf und Lissie beschließt, die Ermittlungen zu beschleunigen, in dem sie Sebastian bei den Ermittlungen unterstützt …

Zwar handelt es sich bei dem Buch bereits um den dritten Band der Reihe, jedoch kann man ihn auch problemlos einzeln lesen. Ich kenne die beiden Vorgängerbände nicht. Die Autorin gibt dem Leser durch Rückblenden oder Äußerungen der Protagonisten die wichtigsten Informationen an die Hand, so dass ein Verstehen des dritten Bandes ohne Kenntnis der Vorgängerbände kein Problem ist.

Lissie wird einem schnell sympathisch. Eine bodenständige Frau, die ihren Kopf hat und sich nicht unterkriegen lässt. Mit Wortwitz und Situationskomik, nicht zuletzt durch den schusseligen Privatdetektiv Georg Schneider, erhält die Geschichte eine lockere Stimmung. Dennoch gab es die eine oder andere Länge, an der die Geschichte irgendwie nicht so recht vorankommen wollte.

Mir fehlt nun der Vergleich zu den beiden Vorgängerbänden, doch hat mir diese Geschichte recht gut gefallen und die kurzen Einblicke in die beiden Vorgängerbände sorgen dafür, dass man Lust bekommt, diese ebenfalls zu lesen.

Fazit:

Auch wenn das Buch an manchen Stellen ein paar Längen aufwies, hat es mir dennoch gut gefallen. Die Geschichte lässt sich unabhängig von den Vorgängerbänden lesen, so dass man als Quereinsteiger gut in die Geschichte hineinkommt und dennoch schnell mit den Protagonisten warm wird. Ein schöner leichter Sommerkrimi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.