Rielau, Monika, Neumann, Angela: Tod eines Schriftstellers

Tod eines Schriftstellers - Mord am Main
Ein-Frankfurt-Krimi, Band 2
Monika Rielau, Angela Neumann
Krimi
Midnight
13. Oktober 2017
Ebook
280

 

Gerade ist wieder etwas Ruhe im Kleinen Wirtshaus im Frankfurter Bezirk Sachsenhausen eingekehrt, als  ein Stammgast nach einem Sturz von einem Gerüst schwer verletzt aufgefunden wird. Ausgerechnet Siggi, der Lebensgefährte des Wirts Uli, hat den Verletzten zuletzt gesehen.

Kommissar Saleh beginnt zu ermitteln und schießt sich schnell auf Siggi als Täter fest. Das kann Uli nicht so stehen lassen, immerhin vertraut er seinem Partner und glaubt diesem, dass er nichts damit zu tun hat. Also beginnen Uli und Siggi erneut auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen.

Fertig lesen: Rielau, Monika, Neumann, Angela: Tod eines Schriftstellers

Lux, Nicola: Manchmal hilft nur fauler Zauber

Manchmal hilft nur fauler Zauber
Nicola Lux
Krimikomödie
Bookspot Verlag
2. März 2018
Ebook / Taschenbuch
260

(c) Carmen Vicari

Anna ist ganz verliebt. Hat sie doch ihren Traummann geheiratet. Oder etwa nicht? Immer mehr entpuppt sich Hartmut als Ekel, kommandiert sie rum, macht ihr Vorschriften, erniedrigt und demütigt sie, wo er nur kann. Anna will nicht mehr und denkt über Scheidung nach. Doch Hartmut hat auch hier vorgesorgt und bedroht ihre ganze Familie. Was nun? Hartmut muss weg, aber wie?

Als Anna ein kleines Haus auf Amrum erbt, eröffnen sich ihr ganz neue Möglichkeiten, denn die Bewohnerin ist als Hexe verschrien. Vielleicht kann sie Anna in ihrer Misere helfen? Und auch bei den kommenden?

Fertig lesen: Lux, Nicola: Manchmal hilft nur fauler Zauber

Hofer, Marianne: Tod in Talfing

Tod in Talfing
Marianne Hofer
Krimi
Edition M
10. April 2018
Ebook / Taschenbuch
300

#Werbung

 

Jasmin Lüders ist eine junge und taffe Polizistin, die ihren Beruf liebt. Mit viel Herzblut setzt sie sich für Recht und Ordnung ein und kann auch gewisse Erfolge vorweisen. Leider stößt dies bei ihren männlichen Kollegen nicht gerade auf Zuspruch. Vielmehr schlagen ihr Neid und Mobbing um die Ohren, so dass ihr Vorgesetzter sich genötigt sieht, Jasmin zu versetzen. Doch Jasmin hat die Wahl: Entweder nach München, wo sie sich künftig nicht nur mit saftigen Mietpreisen, Fußballhooligans und gewaltbereiten Demonstranten herumschlagen muss oder nach Talfing, was in ihren Augen einer Verbannung gleich käme.

Jasmin überlegt nicht lange, sondern versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Talfing hört sich doch gar nicht sooo schlecht an?

Doch kaum ist Jasmin in dem verschlafenen Nest angekommen, muss auch schon der erste Mordfall aufgeklärt werden. Ausgerechnet der Pfarrvikar wurde ermordet. Und während Jasmin noch versucht, ihre neue Stelle als Dienststellenleiterin gegenüber ihren drei männlichen Kollegen zu behaupten, stellt sich die Frage, wer hat den Pfarrvikar verfrüht zu seinem Chef geschickt? War es ein rassistischer Grund oder vielmehr aus Eifersucht? Jasmin glaubt nicht an eine Beziehungstat und weitere Morde geben ihr Recht. Wer mordet in dem kleinen beschaulichen Dorf nahe der österreichischen Grenze und wie können Jasmin und ihre Kollegen ihn stoppen?

Fertig lesen: Hofer, Marianne: Tod in Talfing

Schneider, Harald: Hambacher Frühling

Hambacher Frühling
Palzkis 15. Fall
Harald Schneider
Krimi
Gmeiner Verlag
07. März 2018
Taschenbuch / Ebook
307

 

Eigentlich wollte Kommissar Reiner Palzki doch nur ein ruhiges Wochenende verbringen. Der Rasen musste gemäht werden und seine Schwiegermutter wollte vorbeischauen. Aber es sollte jedenfalls ruhiger werden als das, was sein Chef Klaus P. Diefenbach, kurz KPD, mit ihm geplante.

Da dieser nicht an einem Managementseminar auf dem Hambacher Schloss teilnehmen kann, soll Palzki ihn vertreten. Flucht sinnlos. Palzki muss sich in das Unvermeidliche fügen und nicht nur mit seiner Frau einkaufen gehen – immerhin soll er gediegen angezogen sein, sondern auch noch das ganze Wochenende seinen Chef bei dem Seminar vertreten.

Autor Harald Schneider mit Schlosshund Edgar

Doch kaum beim Schloss angekommen, stolpert Palzki über skurrile Typen, die sich als Burschenschaft ausgeben, hoch motivierte Seminarteilnehmer, Tagesgäste und eine Hochzeitsgesellschaft. Als wäre dies nicht schon genug, findet der Schlosshund Edgar ihn einfach nur liebenswert.

Dennoch hätte es ein recht gutes Wochenende werden können, würde es nicht plötzlich Todesopfer geben. Ein schweres Unwetter macht die Zufahrtsstraßen zum Hambacher Schloss unpassierbar und Palzki muss schließlich alleine ermitteln, um weitere Todesfälle zu vermeiden… Fertig lesen: Schneider, Harald: Hambacher Frühling

Roth, Mila: Man trifft sich stets zweimal (Teil 2)

Man trifft sich stets zweimal (Teil 2)
Spionin wider Willen 12
Mila Roth, Petra Schier
Krimi
Eigenverlag
März 2018
Ebook
172


Drei Monate sind vergangen seit eine Yacht auf dem Rhein plötzlich explodierte und Markus noch an Bord war. So langsam erholt sich Janna Berg von diesem Schock. Immerhin war Markus nicht nur ihr Geheimdienstpartner, sondern auch ein sehr guter Freund.

Alle Verbindungen zum Institut hat Janna gekappt, aus Sicherheitsgründen, aber auch, weil sie einfach keinen Kopf mehr dafür hat. Sie versucht nun, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Doch dann steht ein Mann vor ihrer Tür und bittet im Auftrag des Instituts um ihre Mithilfe. Aber kann Janna wirklich wieder zurück? Ist sie schon bereit für ein neues Abenteuer?

Aber Janna wird gar nicht gefragt und kämpft plötzlich nicht nur um ihr eigenes, sondern auch um das Leben anderer Menschen.

Fertig lesen: Roth, Mila: Man trifft sich stets zweimal (Teil 2)