Sahler, Martina: Hitzewallung

Hitzewallung
Martina Sahler
Belletristik
Weltbild
2016
Softcover
302

In ihren Romanen erleben ihre Protagonisten die tollsten Liebesszenen an den ungewöhnlichsten Schauplätzen. Im wahren Leben jedoch, befindet sich Angie Winter mitten in den Wechseljahren und kann von Romanzen dieser Art nur noch träumen. Aber sie ist nicht unzufrieden. Immerhin muss sie sich um ihren 17jährigen Sohn kümmern, der mitten in der Pubertät steckt und alles andere als motiviert ist.

Angies beste Freundinnen Cordula und Ruth führen zwar ihr eigenes Leben, doch immer wieder finden sie Zeit, um sich zu treffen und Pläne zu schmieden. Aber keiner hat vorhersehen können, was Hilla, über deren Café Angie wohnt und die Angie immer verkuppeln möchte, plant. Ganz überraschend fährt Hilla in Urlaub und überlässt das Café Angie und ihrem Sohn Mika. Ob das gut geht?

Ich kenne von Martina Sahler vor allem die historischen Bücher und war daher nicht schlecht überrascht, als ich plötzlich dieses freche, gerade in der Sommerzeit sehr ansprechende Cover mit ihrem Namen sah. Der Inhalt hörte sich nach lustiger Unterhaltung an und so machte ich mich gespannt ans Lesen.

Der Einstieg geht zunächst etwas schleppend. Man erfährt, wer alles welche Hintergründe mitbringt und wie sie zueinander stehen. Aber dann geht es Schlag auf Schlag.

Leicht überzogen, aber für diese Art Romane doch wieder im normalen Bereich, sind die Protagonisten sehr plastisch und gut beschrieben. Die Handlung ist war etwas turbulent, jedoch glaubwürdig, der Schreibstil der Autorin gewohnt flüssig, unterhaltsam und mitreißend.

Fazit:
Eine tolle Unterhaltung für alle, die gerade mit den ersten Hitzewallungen zu kämpfen haben, oder einfach nur nach einer leichten, unterhaltsamen Lektüre mit Lachgarantie für den Urlaub suchen.

 

[amazon asin=3863659929&template=iframe image2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.