Richter, Martina: Mopsfluch

Mopsfluch
Ein-Holmes-und-Waterson-Krimi 3
Martina Richter
Krimi
Midnight
15. Juli 2016
Ebook
179

Holmes, seines Zeichens ein gut gelaunter Mops, freut sich auf die Ferien mit seinen Eltern und seinem Frauchen in Frankreich. Doch so richtige Ferien sind es ja nicht. Der Zuchtstier von Frauchens Schwester wurde entführt und Holmes ist zusammen mit seinem Kumpel und Kommissar Waterson auf der Suche nach ihm.

Die beiden sind ein eingespieltes Team und so teilen sie sich die Arbeit auf. Während Waterson die Menschen befragt, beschnuppert Holmes alles und befragt die Tiere auf dem Hof.

Aber dann überschlagen sich die Ereignisse plötzlich. Statt dem Stier auf die Fährte zu kommen, wird ein Mann ermordet und zu allem Unglück auch noch Holmes Mutter Nelli entführt.

Holmes hat nun alle Pfoten voll zu tun, um den Stier wieder zu finden, einen Mord aufzuklären und dabei das Leben seiner Mutter nicht zu gefährden.

Ein wenig viel für einen kleinen Mops?

Mittlerweile ist dies der dritte Band mit Holmes, seinem Frauchen, seinen Eltern und dem Kommissar Waterson. Für mich war es der erste, da ich die beiden anderen noch nicht kenne. Trotzdem hatte ich keine Probleme, der Geschichte zu folgen. Die ganzen zwischenmenschlichen und zwischen-mopsigen Beziehungen wurden von der Autorin immer noch einmal kurz angerissen, so dass man trotz fehlender Kenntnis der Vorgängerbände den Durchblick hatte.

Sehr drollig geschrieben, verfolgt der Leser, wie Holmes auf seine Weise versucht, die einzelnen Fälle zu lösen. Unterstützt wird er dabei nicht zuletzt von seinem Kumpel Waterson, der seine eigene Art hat, mit Holmes zu kommunizieren. Ich fand es schon erstaunlich, wie die beiden miteinander umgingen und sich dabei hervorragend ergänzten. Dabei blieb die Geschichte durchaus plausibel und nachvollziehbar.

Die Spannung bliebt nicht auf der Strecke, auch wenn ich eher die Pfotentapsen des Mops im Vordergrund sehe.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe mir schon die beiden ersten Teile heruntergeladen. Immerhin interessiert es mich, wie konnte es zu diesem so toll eingespielten Team Holmes-Waterson kommen.

Fazit:

Nicht nur für Liebhaber von Möpsen eine Leseempfehlung, witzig, unterhaltsam, spannend und eine tolle Lektüre für einige entspannte Stunden mit Suchtgarantie.

Reihe:

Mopshimmel
Mopswinter
Mopsfluch

 

[amazon asin=B01HO7TYB2&template=iframe image2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.