Köster-Lösche, Kari: Die Hakima

Die Hakima
Die Hakima 1
Kari Köster-Lösche
Historisch
Refinery
13. Mai 2016
Ebook
458

Die Geschichte führt mitten hinein ins farbige Mittelalter, in die Welt der Kreuzritter, Quacksalber, Gaukler, fahrenden Händler und eifernden Mönche. Die Handlung beginnt 1208 in Lübeck. Eine junge Frau, ungerechtfertigter Weise des Mordes verdächtigt, muß die Stadt verlassen. Sie kommt nach Frankfurt und wird von einer jüdischen Ärztin in der Heilkunst unterwiesen. Aber die Verfolger bleiben ihr auf den Fersen. Sie flieht nach Toledo, wo sie von einem berühmten arabischen Arzt unterrichtet wird. Als ein Kreuzzugsheer Toledo stürmt, gerät sie wiederum in Gefahr…

Ich habe schon einige Romane von Kari Köster- Lösche gelesen. Die meisten haben mir sehr gut gefallen, bei diesem hier jedoch, tat ich mir etwas schwerer. Die Geschichte ist im Kern sehr interessant und spannend. Jedoch gibt es stellenweise einige Längen, die dann den Lesefluss ein wenig ausbremsen. Auch blieb Ymme mir etwas zu blass, das kannte ich jetzt nicht in der Form von der Autorin.

Fazit:

Nichtsdestotrotz fand ich das Buch lesenswert. Etwas schwächer als andere Werke der Autorin, aber dennoch eine Geschichte, die dem Leser vor allem die Zustände im beginnenden 13. Jahrhundert  näher bringen.

[amazon asin=B01EJD8R4E&template=iframe image2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.