Geißler, Lutz: Warenkunde Brot

Warenkunde Brot
Lutz Geißler
Kochen & Genießen
Stiftung Warentest
20. September 2016
Gebundene Ausgabe
208

 

Ißt man nicht dauernd, sondern nur ab und an mal Brot, wurde es einem in der letzten Zeit schnell deutlich, der Geschmack hat sich verändert. In zwei Richtungen, einmal schmeckte das Brot irgendwie nicht mehr so, wie man es noch von früher gewohnt war, zum anderen schmeckte irgendwie alles gleich. Egal, ob nun Roggen- oder Weizenmischbrot. Alles war irgendwie eine Geschmacksrichtung geworden.

Das ärgerte mich dann doch und ich beschloss, künftig selbst Hand anzulegen. Nach alten Backrezepten von Familienrezepten. Doch jetzt geht es tiefer in die Materie. Mit dem Buch Warenkunde Brot kann man als Laie wunderbar einsteigen in die Welt des Brotes. Dabei ist das Buch eine Mischung aus Sachbuch mit vielen Erklärungen, Erläuterungen und kritischen Beleuchtungen und einem Rezeptbuch.

Die Unterteilung sieht wie folgt aus:

  1. Im Land des Brotes
  2. Brot kaufen
  3. Brot backen
  4. Zutaten unter der Lupe
  5. Brot und Gesundheit
  6. Anhang

In den einzelnen Kapiteln finden sich verteilt 32 verschiedene Brotrezepte. Diese findet man übersichtlich aufgelistet im Inhaltsverzeichnis. So kann man diese auch schnell nachschlagen.

Das Buch verfügt über viele Fakten, hilfreiche Abbildungen, Fotos und Statistiken. Es ist ansprechend und informativ geschrieben. Man kann entweder darin stöbern oder es wirklich von Anfang bis Ende durchlesen.

Die Rezepte sind so gestaltet, wie ich es mir wünsche. Eine Zutatenliste, ein Bild und eine strukturiere Backanweisung. Über dem Rezept stehen noch so wichtige Dinge wie die Zubereitungszeit, Vorbereitungszeit, Teigmenge, Teigtemperatur. Und für diejenigen, die diese Angaben interessieren, finden sich noch kcal, gF, gKH, gB und gE unter dem Rezept.

Der Druck ist sehr gut und die Bindung (Fadenbindung) lässt es sogar zu, dass das Buch aufgeschlagen liegen bleibt.

Das Buch ist für mich eine Bereicherung. Zum einen lernt man einiges über das Brot, das Brot backen und die Zutaten, zum anderen erhält man viele neue Rezepte, die man gleich ausprobieren möchte.

Fazit:

Wenn man sich mit Brot, dem Brot backen und den Zutaten beschäftigen möchte, liegt man bei diesem Buch gewiss nicht falsch. Ein sehr schönes Nachschlagewerk, Lexikon und Rezeptbuch in einem.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.