Schacht, Andrea: Die Lauscherin im Beichtstuhl: Eine Klosterkatze ermittelt

Die Lauscherin im Beichtstuhl: Eine Klosterkatze ermittelt
Andrea Schachts Katzenromane, Band 1
Andrea Schacht
Katzenkrimi
blanvalet
20. März 2006
Taschenbuch
480

 

Ich hab selten so gelacht bei einem Krimi/historischen Roman/Fantasybuch. Eine eindeutige Zuordung ist nämlich nicht möglich. Von allem ist etwas dabei.
Menschliche Verhaltensweisen aus der Sicht einer Katze zu beschreiben, fand ich einfach köstlich.
Die sich daraus ergebenden Doppeldeutigkeiten und Rätsel lösen einen Lachanfall nach dem andern aus. Oder findet Ihr es normal, daß Menschen tatsächlich jeden Wurf behalten, dafür aber immer nur ein Junges pro Wurf haben, statt deren drei oder vier?
Mir gefiel besonders gut ihre Art zu erzählen.

Um Euch einen Einblick zu geben:
“Putzen.
Mausen.
Lesung.
Grübeln.”
oder
“Mein Magen knurrte.
Im Lavendel raschelte es.
Ich fing eine Maus.
Sie war köstlich gewürzt.”

Auch schön fand ich die Enden der Kapitel, die immer auf die gleich Weise endeten : ” … Kapitel …”
Und die neuen Kapitel sind immer überschrieben mit “Ein … Kapitel”

Fazit:

Das Buch ist zwar nicht anspruchsvoll, aber man sollte es schon gelesen haben und sei es nur, um ein paar schöne Stunden zu haben, in denen reichlich gelacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.