Scofield, Raymond A.: Das Weihnachtswunder von Old Nichol

Das Weihnachtswunder von Old Nichol
Raymond A. Scofield
Weihnachtsroman
Rütten & Loening
19. September 2016
Hardcover
240

 

Um die beiden Kinder Anna und Benjamin nach dem Tod ihrer Eltern vor dem Hungertod zu bewahren, holt ihre Tante sie von Irland nach London. Alles scheint gut zu sein, bis die Tante überraschend stirbt.

Plötzlich stehen Anna und Benjamin ganz alleine auf der Welt. Der zwielichtige Apotheker Fox, in dessen Keller sie hausen dürfen, verlangt schon bald eine Gegenleistung für die schäbige Unterkunft. Als Anna von jetzt auf nachher, alleine nur wegen ihrer Herkunft, ihre Arbeit verliert und auch Benjamin als Schuhputzer nicht den erwarteten Erfolg hat, scheint alles verloren …

Der Autor erzählt hier eine düster beginnende Weihnachtsgeschichte, wie sie im alten London durchaus stattgefunden haben kann. Dabei passt er seinen Schreibstil des einen Kindes an, denn immerhin wird die Geschichte von zwei Kindern erlebt und bringt den Leser damit den beiden Protagonisten sehr nahe. Schon nach wenigen Seiten möchte man die beiden in die Arme schließen und ihnen sagen, alles wird gut. Doch man muss, wie die beiden ausharren und das Beste hoffen.

Passend zur Weihnachtszeit, liest sich dieser Roman wie ein Film. Man träumt sich zurück ins alte London und erlebt den Zauber der Weihnacht, als ein kleiner Helfer erscheint, der versucht, Anna und Benjamin zu retten.

Fazit:
Ein kleiner großer Roman, der die Herzen mit Weihnachtszauber erfüllt und ein wenig Hoffnung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.