Langraf, Michael: Der Protestant

Der Protestant
Michael Landgraf
Historisch
Wellhöfer, Ulrich
26. September 2016
Taschenbuch
400

 

Als Jakob Ziegler 1500 als Sohn eines Weinhändlers geboren, ahnt noch niemand, wie sich die Welt schon bald ändern und welche Rolle Jakob hierbei einnehmen wird. Als Junge im Christlichen Glauben erzogen, geprägt von den Bildern in der Kirche und den Erklärungen des Pastors, geht Jakob seinen eigenen Weg.

1518 nimmt der inzwischen herangereifte Jakob an einer Diskussion mit Martin Luther in Heidelberg teil. Von da an begleitet er Martin Luther auf seinem Weg.

Passend zum Lutherjahr, 500 Jahre nach dem Anbringen der Thesen, hat der Autor Michael Landgraf ein ganz besonderes Buch herausgebracht. Was mir persönlich sehr gut an dem Buch gefällt, sind neben der Geschichte nicht nur das Schriftbild, sondern vor allem die vielen erklärenden Abbildungen. Bestaunt etwa der 5jährige Jakob in der Kirche ein Christusbild, so wird dieses nicht nur durch den Pater erläutert, man kann es zeitgleich – zusammen mit Jakob – auch betrachten. Vieles wird dadurch klarer, wie beispielsweise die Emotionen, die den kleinen Jakob zu diesem Zeitpunkt durchströmen.

Das Buch verfügt über viele dieser erklärenden Abbildungen, die den Text zum einen zwar durchbrechen, ihn aber zeitgleich ergänzen und somit bereichern.

Die Geschichte spielt von 1500 bis 1529. Jakob wird einem sehr schnell sympathisch. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet, der Text flüssig, angereichert mit den Abbildungen und ergänzt mit einem umfangreichen anschließenden Nachwort, einem Kartensatz, einer Zeittafel und einem Personenregister vorne.

Mich hatte beim Kauf vor allem der Aufbau des Buches angesprochen gehabt. Ich fand ihn ungewöhnlich, ansprechend und er machte mich neugierig. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Autor gibt sich sehr viel Mühe, steckt Herzblut in das Buch, um dem Leser so viel wie möglich ausführlich zu erklären und ihn dabei noch zu unterhalten. Zwar steht Martin Luther nur bedingt im Fokus, aber ich finde diese Sichtweise erfrischend.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich habe gerne darin gelesen, auch wenn ich nicht schnell vorankam. Dies ist den Abbildungen geschuldet. Ich habe mir Zeit gelassen. Mir die Abbildungen genau betrachtet, die Erklärungen dazu auch manchmal mehrfach gelesen. Das bremste zwar das Tempo, nicht aber den Lesespaß.

Fazit:

Ein tolles Buch, das den Leser in mehrfacher Hinsicht fordert, ihn animiert mitzudenken, genauer hinzusehen und sich nicht einfach nur treiben zu lassen.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.