Cuno, Sandra: Mein großes Gucklochbuch vom Zoo

Mein großes Gucklochbuch vom Zoo
Sandra Cuno
Bilderbuch
Ravensburger
1. Januar 2008
Pappbilderbuch
16

ab 2 Jahren

 

Ich habe das Buch als Mängelexemplar von einem Krabbeltisch mitgenommen und gedacht, bei einem Preis von 2,99 EUR kannst Du nicht viel falsch machen. Mir gefiel die Idee, dass man durch verschiedene Aussparungen in der Seite Details auf der folgenden Seite erkennen kann, diese in die aktuelle Seite eingebaut werden und dann nach dem Umschlagen eine ganz andere Bedeutung im Gesamtbild bekommen.

Auch wird der Blick durch den Ausschnitt auf etwas bestimmtes fokussiert, was sonst vielleicht im Gesamtbild untergegangen wäre.
Das Buch hat das Format 26,8 x 23,4 x 1,2 cm und ist aus stabiler Pappe.

Erzählt wird die Geschichte von Ina, Jakob und ihrer Mama, die einen Zoobesuch machen. Auch Benni, der kleine Hund durfte mit und das Plüschäffchen von Ina.

Die drei besuchen im Zoo als erstes die Löwen. Die Mutter zeigt und erklärt ihnen, was die Löwin gerade macht. Dann geht es weiter zu den Affen. Dann ist die Afrika-Savanne dran. Weiter geht es zu den Krokodilen, Elefanten, dem Aquarium und den Kamelen. Der Besuch erstreckt sich auf 8 Doppelseiten. Immer mit dabei der Plüschaffe und der kleine Hund. Da diese aber nicht immer am gleichen Platz sind, kann man hier ein kleines Suchspiel machen. Wo steckt der Hund und wo hat Ina ihren Plüschaffen hingelegt/vergessen oder versteckt?

Erfahrung:

Meine Tochter (18 Monate) liebt das Buch. Sie schaut es sich gerne alleine an, aber noch viel lieber sitzt sie auf dem Schoß von Mama oder Papa und wir schauen uns das Buch gemeinsam an. Die Gucklöcher sind dabei natürlich der Hit und sie schaut immer durch, blättert vor und zurück und nimmt die Veränderungen wahr. Gleichzeitig zeigen wir ihr einige Dinge auf den Bildern, die ja doch sehr detailliert und liebevoll dargestellt sind. Auch das Suchspiel nach dem Hund oder dem Äffchen kommt gut bei ihr an. Lediglich der kleine Begleittext auf den Seiten interessiert sie noch nicht. Sie möchte lieber selbst entdecken.

Fazit:

Für kleine Entdecker ein wundervolles Buch, um den Zoo mal auf eine ganz andere Art zu besuchen. Hier hat jeder seinen Spaß – Groß wie Klein.

 

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.