Schier, Petra: Der Hexenschöffe

Der Hexenschöffe
Petra Schier
Historisch
Rowohlt Taschenbuch Verlag
01. Oktober 2014
Taschenbuch
512

 

Rheinbach 1636, Hermann Löher ist Kaufmann von Beruf und ist dazu noch Schöffe. Mit gerade 36 Jahren wurde er zum Schöffen berufen.

Hermann Löher musste vor fünf Jahren einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Bei den damaligen Hexenprozessen, die durch Dr. Jan Möden ins Leben gerufen wurden, wurde auch sein Schwiegervater als Hexer angeklagt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Seit dieser Zeit quälen Hermann immer wieder Albträume, denen er nicht entkommen kann. Er hat Vorkehrungen getroffen, um die Seinen seit diesem Tag vor dem Zugriff der Hexenverbrenner zu schützen.

Doch nach 5 Jahren kommt Dr. Jan Möden zusammen mit Hexencommissarius Dr. Franz Buirmann wieder nach Rheinbach und das Brennen beginnt von neuem. Hermann versucht alles, um dies zu verhindern. Doch dann wird er selbst zur Zielscheibe des Hexencommissarius und muss um sein und das Leben seiner Lieben bangen.

Die Zeit der Hexenverbrennungen im Mittelalter war eine der vielen düsteren Kapitel in der Geschichte Deutschlands. Umso interessanter war es für mich, dass diese Geschichte nicht etwa durchweg auf der Fantasie der Autorin beruhte, sondern es einen Augenzeugenbericht gibt, der der Nachwelt erhalten blieb. Auf die Lebensgeschichte des Hermann Löher baut die Autorin Petra Schier ihren Roman auf.

Petra Schier gelingt es, die Tatsachen, die in diesen Aufzeichnungen zu finden sind, in einem Roman wiederzugeben und so die Geschichte für den Leser lebendig werden zu lassen.

Zwar sind manche Beschreibungen, gerade was die Folterungen angehen, etwas detailreicher beschrieben, jedoch bleibt auch noch vieles der Fantasie des Lesers überlassen. Die Protagonisten sind plastisch und handeln nachvollziehbar. Die Autorin hat es auch hier wieder geschafft, den Leser buchstäblich an das Buch und die Geschichte zu fesseln. Kaum hat man mit dem Lesen begonnen, fällt es einem schwer, das Buch zur Seite zu legen.

Fazit:
Ein spannender Roman zu den Hexenprozessen in Rheinbach, der auf historischen Aufzeichnungen basiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.