Bayerl, Linda: Kindergartenblock – Vorschulblock

Kindergartenblock - Vorschulblock
Linda Bayerl
Rätselblock
hauschkaverlag
9. November 2016
Block
64

 

Meine Große macht unglaublich gerne solche Rätselblöcke. Zwar muss ich ihr immer mal wieder erklären, was sie eigentlich machen soll, aber dann löst sie die Aufgaben alleine und tritt dieselbe Aufgabenstellung erneut auf, legt sie schon ohne zu fragen los.

Der Block ist DinA 5 groß und damit perfekt geeignet, um ihn auch für unterwegs mitzunehmen. Etwas ungünstig finde ich, dass man ihn nicht umschlagen kann, so dass es bei dem Format bliebe, aber dafür kann man im Zweifelsfall die Blätter einfach abreißen, hat dafür dann eine lose Blattsammlung in der Tasche.

Wir nutzen solche Blöcke praktisch überall und zu jeder Zeit. Ob wir irgendwo warten müssen, im Lokal oder beim Arzt oder meine Tochter zu Hause einfach mal Lust hat, wieder ein paar Rätsel zu lösen.

Die Aufgaben auf dem Block sind vielfältig. Es gibt Aufgaben zum Malen, zum Suchen, zum Zeichnen und einfach nur zum Spaßhaben. Dabei zeigt Doggy, das Maskottchen des Blocks, auf der Umklappe, welches Symbol er für welchen Aufgabentyp verwendet. Das machte das Erklären für mich etwas einfacher, da so meine Tochter genau wusste, wenn die Lupe am unteren Blattrand erscheint, muss sie etwas suchen, bei Malkasten soll sie malen und beim Buntstift darf sie zeichnen. Wobei das Zeichnen auch beinhaltet, dass man z.B. Dinge durchstreichen muss, die nicht dazugehören oder man Dinge mit ihren Schatten verbinden soll.

Was uns beiden gut gefallen hat, der Block ist komplett bunt. Viele unserer Blöcke waren nur schwarz-weiß, dieser ist komplett bunt und damit sehr frisch und ansprechend. Die Lösungen findet man auf den letzten Seiten des Blocks, brauchten wir aber nicht. Insgesamt gibt es 60 Aufgaben zu lösen.

Das Papier ist recht kräftig, so dass man mit einem Stift ruhig etwas fester aufdrücken kann, ohne dass etwas durchgeht. Die Seiten sind einseitig bedruckt.

Es gibt diesen Block mit den Themenschwerpunkten:

  • Verbinden, vergleichen, Fehler finden (ab 4 Jahre)
  • Konzentration und Wahrnehmung (ab 5 Jahre)
  • Logisches Denken, rätseln und knobeln (ab 5 Jahre)

Fazit:
Und macht der Block jede Menge Spaß. Mir beim Zusehen und Unterstützen und meiner Großen beim Lösen der Aufgaben.

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.