Roth, Mila: Scharade mal drei

Scharade mal drei
Spionin wider Willen 9
Mila Roth, Petra Schier
Krimi
BoD
11. Oktober 2015
Ebook / Taschenbuch
196

 

Janna ist sauer. Seit Weihnachten hat sie nichts mehr von Markus gehört und dabei dachte sie, sie wären mittlerweile Freunde geworden. Doch es ist still geworden um den Geheimagenten Markus Neumann. Umso überraschter ist sie, als er plötzlich wieder vor der Tür steht. Mit einem neuen Auftrag – was auch sonst?

Markus soll gemeinsam mit Janna in ein Landhotel fahren und dabei ein glücklich verlobtes Pärchen spielen, das an einem Ehevorbereitungsseminar teilnimmt. Zeitgleich muss Markus einer Kollegin helfen, die seit zwei Jahren verdeckt ermittelt und viel belastendes Material gesammelt hat, nun aber aussteigen will.

Da dies nicht so einfach geht, ohne dass sie ihr Leben dabei riskieren würde, schlägt sie ein Blind Date in besagtem Landhotel vor.


Janna lässt sie von Markus zu diesem gefährlichen Abenteuer überreden und gemeinsam nehmen sie nicht nur an dem Seminar teil und besuchen fleißig die aberwitzigsten Kurse, sie stolpern auch gemeinsam über eine Leiche. Dabei handelt es sich nicht um die Zielperson, also wo steckt diese?

Janna und Markus merken schnell, dass es schwierig ist, das verliebte Pärchen zu mimen und zeitgleich nach einer Person zu suchen, die sie beide nicht kennen, ohne dabei ins Kreuzfeuer zu geraten.

Mittlerweile ist es der neunte Band der Vorabendserie von Mila Roth. Zwar baut die Geschichte auf den vorangegangenen Bänden auf, jedoch ist sie in sich derart geschlossen, dass es keiner Kenntnis der bereits erschienen Bücher bedarf.

Janna ist sehr genervt von Markus verhalten und das merkt man als Leser deutlich. Für Leser, die die vorherigen Bände nicht gelesen haben, mag dieses Verhalten vielleicht ein wenig überzogen erscheinen, kennt man die Vorbände jedoch, kann man Janna sehr gut verstehen und ihr auch nachempfinden.

Die Protagonisten sind den Lesern schon von den Vorgängerbänden bekannt und so freut man sich auf ein Wiedersehen und ist gespannt, was die beiden jetzt wieder erleben werden. Denn dass es hoch her gehen wird, davon kann man mittlerweile getrost ausgehen.

Die Geschichte beinhaltet viele Wendungen und Spannungspunkte. Der Schreibstil ist flüssig, rund und die Geschichte in sich schlüssig und spannend. Der Leser überlegt die ganze Zeit, wie kann man jemanden erkennen, den man gar nicht kennt? Und rätselt natürlich mit, wer von den Teilnehmern wohl harmlos ist und hinter wem sich ein Feind verbergen mag.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen, so dass man sie auch einzeln lesen kann. Will man jedoch genaueres zu den Hintergründen wissen, empfiehlt es sich, noch die ersten Bände zu lesen. Auch das Ende dieses Buches ist rund und abgeschlossen. Dennoch möchte man als Leser wissen, wie es weitergehen wird mit Janna und Markus, dem Institut und der leise knisternden Beziehung.

Fazit:
Ein starker Fortsetzungsband, der mich von der ersten Seite gleich fesselte und mich erst nach der Auflösung wieder los lies. Jetzt bin ich gespannt, wie es mit der Beziehung zwischen Janna und Markus weiter gehen wird und welches Abenteuer die beiden als nächstes erleben werden.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.