Lind, Hera: Mein Mann, seine Frauen und ich: Roman nach einer wahren Geschichte

Mein Mann, seine Frauen und ich: Roman nach einer wahren Geschichte
Hera Lind
Belletristik
Diana Verlag / Audiobuch Verlag
9. Mai 2017 / 23. Mai 2017
Gebundene Ausgabe / Hörbuch
400 / 4 CDs

 

Oktober 1995: Nadia Schäfer erhält einen merkwürdigen Anruf. Ein Mann ruft sie an, möchte sie kennenlernen und schlägt ein zeitnahes Treffen vor. Nadia ist so fasziniert von seiner Stimme und zeitgleich derart überrumpelt, dass sie sich am nächsten Tag auf dem Nürnberger Bahnhof wiederfindet, um dort einen Unbekannten zu treffen und abzuholen.

Karim, mit einem Aufenthaltsstatus in den Niederlanden, ist auf der Suche nach einer zweiten Frau, die ihm Liebe und Wärme schenken kann. Nadia wurde ihm empfohlen und so hält er nur kurze Zeit nach ihrem Treffen um ihre Hand an. Doch Nadia plagen Zweifel. Immerhin hat Karim ja schon eine Frau und Kinder. Doch er ist so nett, zuvorkommend mit einer tollen Stimme.

Wie soll sich Nadia entscheiden? Will sie wirklich die zweite Frau an Karims Seite werden? Kann sie einem moslemischen Leben gerecht werden? Nadia steht vor einer schweren Entscheidung.

Wie wohl auch Nadia, war ich zunächst von der Geschichte überrumpelt. Keine Zeit, Nadia ein wenig kennen zu lernen, keine Zeit, die Vorgeschichte etwas zu erfahren, wie auch Nadia, wird der Leser direkt ins kalte Wasser geworfen und mit Karim und seinem Anliegen konfrontiert.

Der Schreibstil ist flüssig, aber die Handlungsweise der Protagonistin konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht fehlt es mir hier an Bezug zur orientalischen Welt mit ihrer Faszination.  Oder ich bin einfach zu sehr „kopfgesteuert“. Mit einem gewissen skeptischen Abstand habe ich daher das Handeln von Nadia beobachtet und bin an ihrer Seite einen Schritt nach dem anderen in den Oman gegangen.

Die Autorin versteht es, den Leser zu fesseln, auch wenn die besagte Handlungsweise bei mir doch eher das eine oder andere Kopfschütteln hervorrief. Trotzdem machte mich die Geschichte neugierig, so dass ich immer weiter vorankam in der Geschichte.

Ich habe das Buch vor allem als Hörbuch gehört. Das Hörbuch wird sogar von Hera Lind selbst gelesen, was das Hörbuch zu etwas Besonderem in meinen Augen macht. Lerne ich so nicht nur die Geschichte eines Autors, sondern auch ein wenig den Autor selbst kennen. Das Hörbuch umfasst vier CDs mit 225 Minuten Hörgenuss.

Hera Lind spricht sehr angenehm und verständlich, betont an den richtigen Stellen und man kann die Faszination, die Nadia umgibt, spüren. Sehr schnell war ich gefangen von der Geschichte und von dem Hörbuch.

Fazit:

Auch wenn ich so manchen Schritt von Nadia nicht nachvollziehen konnte, hat mir die Geschichte dennoch gefallen.

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.