Auf der Suche nach einer geeigneten Strandmuschel

 

Zandvoort (NL)
Zandvoort (NL)

Sonne, Sommer, Strand, Meer … Moment, da war doch noch was? Richtig! Eine Strandmuschel muss noch eingepackt werden.

Ehe es richtig losgehen kann in den Urlaub, muss natürlich das Gepäck gerichtet, gesichtet und sortiert werden. Da wir dieses Jahr wieder mit Oma und Opa unterwegs sind, also mit vier Erwachsenen und zwei Kleinkindern, häuft sich wieder einiges an Gepäck an. Zwar haben wir zwei Fahrzeuge für die Reise, doch auch hier will alles wohlsortiert, ausgewählt und vor allem verstaut werden.

Vorbereitungen – wo geht es hin?

Unser erklärtes Urlaubsziel ist dieses Jahr mal wieder die niederländische Nordseeküste. Das ist für uns nichts Neues, aber dennoch macht es immer wieder Spaß und wir freuen uns auch schon sehr auf die Reise. Neben dem üblichen Gepäck muss dieses Jahr auch wieder eine Strandmuschel mit. Vielleicht auch zwei, denn immerhin sind wir doch einige Personen. Aber was steht hier zur Auswahl?

Auswahl an Strandmuscheln

Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Produkten aus dem Hause #Doyoursports gemacht. Erfreut stellte ich fest, dass sie jetzt auch Strandmuscheln im Sortiment haben und diese unter #Doyouroutdoor anbieten. Da wir uns unschlüssig waren, welche der Strandmuscheln für unsere Bedürfnisse bzw. Vorstellungen geeignet sind, habe ich mal drei verschiedene bestellt.

Die Strandmuscheln gibt es in verschiedenen Farben, wir haben sie in den oben angegeben. Letzte Woche wurden alle geliefert und am Wochenende nutzten wir das schöne Wetter, um die Strandmuscheln einem Test zu unterziehen und uns dann zu entscheiden.

 

1. Modell »Robbe«

Strandmuschel Robbe
Strandmuschel Robbe

Diese Standmuschel ist ca. 200 x 120 x 90 cm groß und wird in einer flachen Tragetasche zusammengefaltet geliefert. Beim Auspacken erkennt man, dass die Strandmuschel mit einem Gummiband fixiert ist, das sie in der gewünschten Form hält. Löst man das Band, heißt es, man sollte möglichst alleine stehen und die Strandmuschel von sich wegwerfen. Durch den bestehenden Druck, schnalzt die Strandmuschel auf und entfaltet sich zu ihrer vollen Größe. Von daher mussten die beiden Kinder hinter mir stehen, als ich das Gummiband wegmachte.

Strandmuschel Robbe
Strandmuschel Robbe

In der Tragetasche befinden sich noch ein Säckchen mit Heringen (3) und eine Auf- bzw. Abbauanleitung mit Bildern und kurzen erklärenden Worten in mehreren Sprachen. Der Aufbau war also schnell geschafft, die Heringe konnten wir problemlos versenken und schon ging es an die Begutachtung.

Strandmuschel Robbe
Strandmuschel Robbe

Positiv

Was meinen Kindern sehr gut gefallen hat, was die Tiefe der Strandmuschel, verbunden mit dem Netzgitter am hinteren Ende, das zum einen die Luft spielen ließ, zum anderen aber auch einen Ausblick bot. Man war zwar geschützt, vor allem von oben, aber dennoch nicht abgeschottet wie in einer Höhle mit Stauhitze o.ä.

Die Größe ist optimal für die beiden Kinder, die sich problemlos der Länge nach reinlegen konnten. Aber auch wir Erwachsene hatten Platz in der Strandmuschel. Einzig, wir konnten nicht alle zusammen rein, denn mit zwei Personen ist die Strandmuschel schon gut ausgelastet.

Negativ

Das übliche Problem ereilte uns wieder. Das Zusammenfalten. Gemäß der Anleitung haben wir mehrfach versucht, die Strandmuschel so zusammenzulegen, dass sie wieder in die Tragetasche passt. Zwar hatten wir sie immer irgendwie zusammengelegt, doch war sie letztlich zu groß für die Tasche. Nach mehreren erfolglosen Versuchen gelang es uns dann endlich. Ich hoffe mal, dass wir hier mit etwas mehr Übung schneller werden beim Zusammenbau.

Qualität und Verarbeitung

Die Qualität und Verarbeitung der Strandmuschel ist top. Sie besteht aus einem sehr leichten Material, das aber dennoch widerstandsfähig ist. Wie lange sie der UV-Strahlung widerstehen kann, wird der Urlaub zeigen. Bisher mussten wir jede Strandmuschel nach einem Urlaub aussortieren. Vielleicht haben wir mit dieser mehr Glück.

 

2. Modell »Muschel«

Strandmuschel Muschel
Strandmuschel Muschel

Mit ca. 220 x 120 x 100 cm ist diese Strandmuschel ein wenig größer als die vorherige. Auch sie wird in einer flachen Tragetasche zusammengefaltet geliefert. Beim Auspacken erkennt man wieder, dass die Strandmuschel mit einem Gummiband fixiert ist, das sie in  der gewünschten Form hält. Löst man das Band, heißt es, man sollte möglichst alleine stehen und die Strandmuschel von sich wegwerfen. Durch den bestehenden Druck, schnalzt die Strandmuschel auf und entfaltet sich zu ihrer vollen Größe. Von daher mussten die beiden Kinder hinter mir stehen, als ich das Gummiband wegmachte.

In der Tragetasche befinden sich noch ein Säckchen mit Heringen und eine Auf- bzw. Abbauanleitung mit Bildern und kurzen erklärenden Worten in mehreren Sprachen. Der Aufbau war also schnell geschafft, die Heringe konnten wir problemlos versenken und schon ging es an die Begutachtung.

Positiv

Strandmuschel Muschel
Strandmuschel Muschel

Die Kinder hatten an dieser Strandmuschel kein Interesse. Zwar war sie von der Verarbeitung her sehr gut, doch war sie weniger tief und bot vor allem mehr in der Breite den Schutz. Die Strandmuschel ist rundherum geschlossen und bietet damit einen Rundumschutz mit einer Öffnung nach vorne.

Negativ

Auch hier war wieder das Zusammenfalten unser Hauptproblem. Allerdings noch schlimmer als bei der ersten Strandmuschel. Nach einer halben Stunde des Rumprobierens gaben wir schließlich auf. Mein Mann hat es dann später noch einmal versucht und es letztlich geschafft. Jedoch ist er sich nicht sicher, WIE er es geschafft hat und so haben wir unsere Zweifel, wie es beim nächsten Mal sein wird.

 

3. Modell »Möwe«

Strandmuschel Möwe
Strandmuschel Möwe

Die letzte Strandmuschel wurde nicht in einer flachen Tasche geliefert, sondern gerollt wie ein Schlafsack. Der Aufbau war erstaunlich einfach. Man rollt die Strandmuschel einfach auf dem Boden auf. Danach nimmt man den Plastikreis in der Mitte in die Hand, fummelt die beiden Seile aus dem Gestänge (was man nur beim ersten Mal machen muss) und zieht die Seile kräftig nach links und rechts weg. Mit einem „klack“ rastet das Unterteil in das Oberteil ein und schon steht die Strandmuschel, die einen irgendwie an ein kleines Zelt erinnert.

Mit einigen Heringen kann man die Strandmuschel nun noch am Boden fixieren, aber ansonsten ist man schon fertig mit dem Aufbau.

Positiv

Strandmuschel Möwe
Strandmuschel Möwe

Ich muss nicht erwähnen, wie begeistert meine Kids von dieser Strandmuschel waren. Nicht nur, dass man sie vorne und an der linken Seite mit einem Reisverschluss wie ein Zelt öffnen und verschließen kann. Auch hat man rechts und auf der Rückseite ein bzw. zwei Gitterfenster, welche man von innen blickdicht verschließen kann. Aber man die Abdeckungen auch aufrollen und mit zwei Gummiösen fixieren.

Wie ein kleines Zelt bietet die Strandmuschel für uns alle Platz. Dabei kann man ein wenig den Wind spielen lassen oder aber nach einer, zwei oder drei Seiten dicht machen. Man hat viele Möglichkeiten mit dieser Strandmuschel und sie avancierte ganz klar zu unserem Favoriten.

Strandmuschel Möwe
Strandmuschel Möwe

Negativ

Konnten wir nichts entdecken, denn selbst der Zusammenbau ist denkbar einfach.

Man löst dazu die Verankerung aus dem runden Plastikstück, die Strandmuschel fällt in sich zusammen, man faltet die vier Seiten nach innen, rollt die Strandmuschel auf und verstaut sie in der mitgelieferten Tragetasche. Kein nerviges Zusammenfalten, kein kompliziertes Zusammenstecken o.ä., schnell einfach und effizient war diese Strandmuschel auf- und wieder abgebaut.

 

Fazit:

Für uns war ganz klar die letzte Strandmuschel der Favorit. Schnell und einfach lässt sich diese sowohl auf- wie auch abbauen. Sie bietet Platz für vier Personen und ist damit für unsere Familie ausreichend. Oma und Opa bekommen die erste Strandmuschel zur Verfügung gestellt. Da unser Familienwagen über einen doppelten Boden im Kofferraum verfügt, können wir die Strandmuschel „Robbe“ dort bequem verstauen, während die Strandmuschel Möwe im normalen Kofferraum ihren Platz finden wird. So ausgestattet freuen wir uns schon auf unseren Urlaub und hoffen natürlich, dass auch das Wetter mitspielen wird. Denn das können wir uns leider nicht aussuchen.

 

 

Zandvoort (NL)
Zandvoort (NL)

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.