Albers, Laura: Ein Boss zum Verlieben

Ein Boss zum Verlieben
Laura Albers
Liebesroman
Dp Digital Publishers Gmbh
14. August 2017
Ebook / Taschenbuch
408

 

Als ihre Beziehung scheitert, freut sich Sophie über ein Angebot aus Metz. Eine aufregende Arbeit erwartet sie hier, die mit der Eröffnung der Galeries Jouvet beginnen wird. Doch Sophie hat Zweifel. Nicht der Umzug von Aachen nach Metz macht ihr zu schaffen, auch nicht die Sprache. Nein, ihr Chef Yannis Jouvet bereitet ihr Sorgen. Denn sie kennt ihn, von früher und hat leider nicht die besten Erinnerungen daran.

Kann Sophie dem Ganzen begegnen und wie wird Yannis auf sie reagieren?

Kaum hat man das Buch zur Hand genommen und die ersten Zeilen gelesen, ist man auch schon gefangen. Vom Zauber Frankreichs, der Sprache, der Liebe und nicht zuletzt der Architektur. Die Autorin versteht es, zum einen eine Liebesgeschichte mit vielen Irrungen und Wirrungen, Wendepunkten, Geheimnissen und Unklarheiten zu schaffen, und dabei die Liebe zu Frankreich und vor allem zu Metz dem Leser mit auf den Weg zu geben.

Natürlich steht Sophie mit ihren Problemen im Vordergrund und doch setzte sich in mir immer mehr der Wunsch, Metz einmal zu besuchen und selbst zu erleben, fest. Charmant, liebevoll und plastisch sind nicht nur Sophie und Yannis gezeichnet, auch die Freunde, Familie und Kollegen kommen nicht zu kurz, so dass man sich bald selbst als Teil der Welt von Sophie wiederfindet.

Fazit:

Ein beschwingter Liebesroman, der nicht nur Liebe enthält, sondern sie auch an den Leser weitergibt, ob zwischenmenschlich oder zu einer bestimmten Stadt oder Land.

 

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.