Winter, Meredith: Blutpsalm

Blutpsalm
Meredith Winter
Krimi
Sommerburg Verlag
1. September 2017
Ebook
208

 

BlutpsalmIn einem kleinen verschlafenen Dörfchen ist Jonathan Pastor mit Leib und Seele. Dabei legt er es gar nicht auf ein abstinentes Leben an, er hat einfach nur noch nicht seine Seelengefährtin gefunden. Als dann eines Tages die junge Marlene vor der Türe steht, statt eines Computerrettungsdienstes, ist Jonathan mehr als verwirrt.

Nicht nur, dass er Zweifel an seinem selbstauferlegten Zölibat bekommt, auch findet er Marlene irgendwie anziehend. Dabei ist sie doch eine Edelnutte und passt so gar nicht zu seinen Vorstellungen einer Seelenverwandten.

Als nach einer unruhigen Nacht ein Toter gefunden wird, gerät Jonathans Welt kräftig durcheinander. Vor allem, weil der Tote ein Messer in der Brust hat, mit dem u.a. die Visitenkarte von Marlene aufgespießt wurde…

Bei diesem Buch musste ich mich erst einmal einlesen, aber schon bald lag das Dörfchen mit seinen Einwohnern vor mir, die düstere Stimmung umwabberte es und ich konnte mich in Jonathan und Marlene einfühlen. Beide spielen in diesem Buch tragende Rollen und wechseln sich beim Erzählen der Geschichte auch ab.

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig zu lesen und auch die Übergänge zwischen den Kapiteln und Erzählern sind fließend. Ein Hauch von Ironie ist wahrzunehmen, ansonsten überwog doch sehr das Geheimnisvolle. Wobei es auch immer wieder ein wenig knistert.

Die Spannung hält sich bis zum Ende und löst sich dann erst auf. Die Geschichte wird vorangetrieben durch Dialoge und Spekulationen, jedoch nicht ermüdend, sondern spannen und teilweise auch ein wenig lustig.  Was mir sehr gut gefallen hat, beide Protagonisten machen eine Entwicklung durch und verändern sich im Laufe der Geschichte.

Fazit:

Ein Krimi, bei dem es nicht nur um Morde und deren Aufklärung geht, sondern bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt.

 

Blutpsalm

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.