Völler, Eva: Zeugenkussprogramm

Zeugenkussprogramm
Kiss & Crime 1
Eva Völler
Jugendbuch
ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
13. August 2015
Hardcover / Ebook
368

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Die 17jährige Emily versteht die Welt nicht mehr. Eben noch war sie auf einer Party, hat die typischen Teenagersorgen und –probleme und dann kommt sie heim und sieht einen Schatten im Carport herumschleichen.

Aber damit nicht genug, denn nur kurze Zeit später schießen der Schatten und sein Komplize sowohl auf ihre Mutter als auch auf den Freund ihrer Mutter. Emily kommt eigentlich nur davon, weil die Polizei rechtzeitig auftaucht.

Obwohl ihre Mutter Sylvia und der Lebensgefährte Jonas überleben, ist nichts mehr in Emilys Leben so, wie es einst war. Denn Jonas hat sich mit den falschen Leuten eingelassen und die bedrohen nun auch Emily und ihre Familie.

Wie gut, dass sie Pascal haben, einen jungen und gutaussehenden Personenschützer. Aber ist es wirklich eine Erleichterung? Oder wieso bekommt Emily beim Anblick des auf unnahbar machenden Pascal plötzlich Herzklopfen?

Ich hatte schon einige Bücher von Eva Völler gelesen, vor allem aber die historischen und einige wenige Frauenromane. Dies war nun mein erstes Jugendbuch von der Autorin. Zwar merkte ich deutlich, dass Eva Völler einen anderen Schreibstil als bei den historischen Büchern verwendete, fand dies aber gut, da er mehr auf das Lesealter des Buches abgestellt war.

Man ist sofort drin im Buch und das Geschehen überschlägt sich schon nach den ersten 50 Seiten. Dadurch ist man als Leser schnell ans Buch gefesselt und mag es auch nicht mehr aus der Hand legen, ehe die letzte Seite ausgelesen ist.

Die Protagonisten sind zum einen facettenreich, zum anderen aber auch sehr plastisch beschrieben, so dass man keine Probleme hat, ihnen zu folgen und ihre Handlungsweisen nachzuvollziehen.

Neben der Spannung, die schon gleich zu Beginn des Buches einsetzt, erlebt er Leser auch die Angst, die Emily durchmachen muss mit, ebenso wie Mitleid, Freude, Erleichterung und viele andere Emotionen.

Fazit:
Als Mädchenjugendbuch erschienen, ist es nicht nur für junge Leser ab 14 Jahren geeignet. Auch erwachsene Leser, die sich für die Geschichte interessieren oder die Bücher der Autorin mögen, werden bei diesem Buch auf ihre Kosten kommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.