Botte, Catherine: Mach´s in Dresden

MARCO POLO Mach´s in Dresden
Mach`s in
Catherine Bott
Reiseführer
MAIRDUMONT
4. Mai 2017
Taschenbuch
224

 

Wir waren schon einige Male in Dresden, haben dort die wiedereröffnete Frauenkirche bewundert, sind in der Altstadt geschlendert und waren von den unterschiedlichen Architekturen der Stadt begeistert. Wie stellt sich eine Stadt aber dar, wenn man sie mal auf eine ganz neue, spezielle Art entdecken soll?

Bei diesem Buch handelt es sich um ein Mitmachbuch. Es ist ein unfertiger Cityguide, der mit seinen plakativ gestalteten Seiten einlädt, selbst kreativ zu werden und dabei die Stadt zu entdecken. Dabei ist es egal, ob man ein Einheimischer ist, Tourist oder Arbeiter. Denn obwohl auf dem Cover steht „Spiel mit Deiner Stadt“, fand ich das Buch gerade für mich als Tourist und Urlauber sehr ansprechend.

Gut, wir kannten Dresden nun schon ein wenig und wussten, wo manche Orte zu finden sind. Einige Aufgaben konnten wir nur bedingt lösen z.B. „Zu welcher Elbseite gehörst Du? Neustadt – Altstadt“. Hier sollte man seinen Gefühlen mit Smileys oder Dislike-Daumen Ausdruck verleihen. Wir wählten hier einfach die Seite, die uns am meisten ansprach und nicht die, auf der wir wohnten.

Das Taschenbuch ist in einem DinA 5 Format gehalten und fällt durch seine äußere Gestaltung direkt auf. Nicht nur das Cover, auch die Buchschnitte sind bedruckt, so dass das Buch rundherum gestaltet ist. Sein handliches Format und das leichte Gewicht machen es möglich, dass man das Buch immer dabei haben kann, in der Handtasche, im Rucksack oder sogar in der hinteren Hosentasche. Nur an einen Stift sollte man denken.

Auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken, Aufgaben zu lösen, Auszuschneiden, zu Malen oder irgendwie was mit dem Buch zu machen, es zu gestalten und ihm seine ganz persönliche Note zu verleihen.

Fazit:

Das perfekte Buch zum Verschenken oder um eine (vielleicht sogar schon bekannte) Stadt neu zu entdecken und ein ganz besonderes Souvenir von ihr anzufertigen. Hoffentlich gibt es dieses Buch bald noch von anderen Orten (z.B. meinem Wohnort Heidelberg).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.