Münch, Barbara; Schreiber, Beate: Mein Ruckzuck-Übungsblock Das Abc 1. Klasse

Mein Ruckzuck-Übungsblock Das Abc 1. Klasse
Mein Ruckzuck-Übungsblock
Barbara Münch, Beate Schreiber
Lernhilfen Grundschule
DUDEN
15. Januar 2018
Block
128

[Werbung aufgrund der Kennzeichnungspflicht von Blogs]

Meine große Tochter wurde letztes Jahr eingeschult und ist nun fleißig am Lernen und Üben, sowohl Mathematik wie auch Deutsch. Damit sie auch zu Hause ein wenig Üben kann, neben den Hausaufgaben und vor allem in den Ferien, haben wir einige Übungshefte und –blöcke aus dem DUDEN Verlag für sie.

Der Übungsblock „Das ABC“ 1. Klasse widmet sich vor allem den Buchstaben des Alphabets. Mit Schwungübungen, Übungen zum Nachfahren, Zuordnen, erste Wörter schreiben, Groß- und Kleinbuchstaben üben, bietet er eine Vielzahl an Übungsarten. Die 81 Übungen sind thematisch in folgende Kategorien unterteilt:

  • Von A bis Z
  • Umlaute und Buchstabenverbindungen

Natürlich konnten wir die Seiten von dem Block nicht der Reihenfolge nach durcharbeiten. Die Kinder lernen bei uns in der Grundschule zunächst die Piloten (Vokale) und dann die anderen Buchstaben kennen. Daher haben wir uns immer den Buchstaben herausgepickt, der gerade an der Reihe war. Insofern war es recht praktisch, dass es sich bei dem Block um einen Block handelt. So konnte man den betreffenden Buchstaben vorsichtig heraustrennen, bearbeiten und das Blatt dann in eine Mappe geben bzw. abheften.

Die Kinder können ihre Antworten bzw. Lösungen selbstständig überprüfen, denn diese sind auf der Rückseite eines jeweiligen Blattes zu finden. Auch stehen hier Angaben, welche und wie viele Punkte es für eine Aufgabe gibt. Wir haben diese Trainingspunkte allerdings erst einmal ignoriert. Diese können auf den letzten Seiten gesammelt werden, man kann die Aufgaben dort auch noch mit schwer/einfach bewerten und die Gesamtpunktezahl für den ganzen Block (265 Punkte) errechnen. Wichtig war für meine Tochter vor allem, der Block war bunt und sehr ansprechend gestaltet. Es gibt viele Illustrationen und die Aufgabenstellungen wurden durch bestimmte Zeichen für sie ersichtlich. So konnte sie schon früh mit dem Block arbeiten, auch als sie die Überschriften und Aufgabenstellungen noch nicht lesen konnte.

Sie wusste, bei einem Auge muss sie genau schauen, bei einem Mund muss sie sprechen, bei einem Ohr hören, bei einem Stift schreiben und bei einer Tabelle sich die Anlauthäuser auf dem Blatt Seite 81 ansehen.

Sehr gefallen hat ihr, dass nicht nur die ihr bekannte Lineatur (für die 1. Klasse) im Block verwendet wurde, auch war das Häuschen, das ihr beim Schreiben der Buchstaben hilft, ebenfalls mit abgedruckt. So erkannte sie alles wieder, wie sie es aus dem Unterricht kennt. Die Aufgaben waren auch nicht zu umfangreich, so dass sie abends auch gerne mal schnell eine Aufgabe vor dem zu Bett gehen gelöst hat. Als kleiner Bonus kann sie auf der letzten Seite noch einen Code knacken.

Fazit:

Ich bin sehr zufrieden mit dem Block. Er bietet vieles, was auch im Schulunterricht vorkommt und behandelt wird, so dass ein Wiedererkennungseffekt sich bei den Kindern einstellt und ist durch seine Gestaltung sehr ansprechend. Meiner Tochter gefällt er ebenfalls sehr gut, denn sie arbeitet sich sukzessive durch die Seiten und übt freiwillig, was ein gutes Zeichen ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.