Benkau, Jennifer: Hummelhörnchen – Zaubern müsste man können!

Hummelhörnchen - Zaubern müsste man können!
Die Hummelhörnchen-Reihe, Band 1
Jennifer Benkau
Kinderbuch
cbj
26. Februar 2018
Gebundene Ausgabe
112

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 7 Jahren

 

Gerade noch beobachtet Lenja eine kleine plüschige Biene und träumt vom fliegen, als sie auch schon ein kleines fliegendes Einhorn entdeckt. Ein ziemlich moppeliges fliegendes Einhorn. Um nicht zu sagen: ein Hummelhörnchen.

Und so beginnt Lenjas Abenteuer mit einem kleinen Hummelhörnchen an ihrer Seite, das nur sie sehen kann und das ihr eigentlich Glück bringen soll. Doch Glück sieht irgendwie anders aus. Vielmehr stellt das kleine Hummelhörnchen jede Menge Chaos an und bringt Lenja in so manch unangenehme Situation.

Doch kann sich Lenja einfach so von dem Hummelhörnchen trennen? Immerhin braucht es doch ihre Hilfe …

Einhorn? Supersüße Bilder und ein sehr witziger Text? Schnell war klar, dass dieses Buch bei uns einziehen wird. Nicht zuletzt, da meine große Tochter eine Affinität für Einhörner hat und das Buch sich auch für Leseanfänger eignet.

Die Sprache ist sehr gemischt. Zwar sind die Sätze recht einfach, jedoch gibt es einige kreative Wortschöpfungen (Möpp, Ohnefell, verschnüüpt, vermöppt …), die für einen Leseanfänger etwas kompliziert sind. Da muss man dann schon mal als Erwachsener helfen und bleibt dann selbst am Text haften.

Lenja und Möpp stolpern von einem Fettnäpfchen ins nächste Unglück. Manchmal kann Lenja noch etwas retten oder der Zufall kommt ihr zu Hilfe, doch dann steht sie vor der Herausforderung, wie erklärt man anderen, dass man ein Einhorn hat? Das andere lediglich nicht sehen können?

Neben dem witzigen Text, ist das Buch selbst auch sehr ansprechend gestaltet. Es gibt viele witzige Abbildungen, aber auch ganze Doppelseiten wurden mal mit einer anderen Hintergrundfarbe gedruckt, so dass das Buch sehr farbenfroh, fröhlich und witzig ist.

Meiner Tochter (6) hat das Hummelhörnchen sehr gut gefallen. Die kreativen Ausdrücke fand sie witzig, auch wenn sie zunächst beim Lesen darüber gestolpert ist. Sie hat das kleine Pummelchen so ins Herz geschlossen, dass sie mich schon nach einer Fortsetzung gefragt hat- Aber hier wird sie noch ein wenig warten müssen.

Fazit:

Ein kleines pummeliges Einhorn erobert nicht nur die Herzen von kleinen, sondern auch von großen Leseratten und sorgt für witzige und unterhaltsame Lesestunden mit der Hoffnung auf eine baldige Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.