Münter, Felix A.: Mercenary (Die Carter-Akten)

Mercenary (Die Carter-Akten)
Die Carter-Akten 1
Felix A. Münter
Thriller
Papierverzierer Verlag
6. Juli 2017
Ebook
164

Carter ist skrupellos. Carter ist käuflich, wenn der Preis stimmt. Carter ist ein Söldner.

Als Carter angeheuert wird, um einen Bankraub aufzuklären und das entwendete Diebesgut wieder zu finden, klingt es zunächst nach einem einfachen, harmlosen Auftrag. Doch Carter ist misstrauisch, denn sein Auftraggeber scheint irgendwas zu verschweigen und Geld scheint keine Rolle zu spielen.

Noch während Carter seine ersten Ermittlungen anstellt merkt er, dass er es mit zwei Dingen zu tun hat: zum einen entwickelt sich die Geschichte zu einer Schnitzeljagd durch New York, zum anderen ist der Auftrag weit gefährlicher als er zunächst annahm. Plötzlich muss Carter um sein eigenes Leben bangen  …

Ich kannte den Autor bislang noch nicht und war überrascht, wie schnell ich den Einstieg in die Carter Akten gefunden habe. Flüssig und schnell ging der Auftrag los, Carter lernt man nebenbei kennen und schätzen. Seine Art von Humor entspricht der meinen, auch wenn ich seinen Job nie würde machen wollen.

Die Geschichte ist eine echte Schnitzeljagd, bei der ich froh war, mich ein wenig in New York auszukennen. Lesern, die der Geschichte etwas tiefer folgen möchten, empfehle ich daher, einen Stadtplan von New York bereit zu halten.

An manchen Stellen sind mir kleine Fehler aufgefallen, die ich zwar bemerkt habe, aber das Gesamtbild nur wenig beeinflussen.

Fazit:

Insgesamt hat mir der erste Teil mit dem Söldner Carter sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil, der schon auf mich wartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.