Neeb, Barbara (Übers.): Miraculous – Das verwunschene Parfüm

Miraculous - Das verwunschene Parfüm
Miraculous 4
Barbara Neeb (Übersetzer), Katharina Schmidt (Übersetzer)
Kinderbücher
Ars Edition
09. März 2018
Hardcover / Ebook
96

 

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre

Prinz Ali beehrt Paris mit seiner Anwesenheit. Nicht nur Chloé, die Tochter des Bürgermeisters und Marinettes ärgste Widersacherin, schwärmt für den jungen Prinzen. Auch Rose, ein unscheinbares Mädchen aus der Klasse der beiden Mädels hat ein Auge auf den Prinzen geworfen. Als Rose erfährt, dass Chloé den Prinzen bald in seinem Hotel aufsuchen wird, bittet sie Chloé, ihm einen Brief von ihr zu geben. Doch statt diese Bitte auszuführen, zerreißt Chloé den Brief vor den Augen von Rose und verhöhnt diese. Klar, dass sich das Rose nicht gefallen lassen kann und dank Hawk Moth zu Princess Fragrance wird.

Währenddessen hat Marinette ganz andere Sorgen. Tikki ist schwer krank und müsste zu ihrem Heiler. Wie soll Marinette sich entscheiden? Paris oder Tikki retten?

In dieser Geschichte steht Marinette vor einer sehr schweren Entscheidung. Soll sie Tikki zuerst zu ihrem Heiler bringen oder zuerst Paris retten? Doch die Entscheidung wird verzögert, denn Tikki gerät in die Hände von Chloé und Marinette muss sie erst vor ihr retten.

Im wahrsten Sinne atemberaubend geht es in dieser Geschichte zu. Statt eines einfachen Falles, überschlagen sich die Ereignisse und nicht nur Marinette weiß nicht mehr, wo sie zuerst anfangen soll.

Die Bücher sind für Kinder ab 8 Jahren geeignet. Die Schrift in den Büchern ist recht groß und die Sätze sind nicht zu kompliziert, so dass eine 6jährige den Text bereits versteht. Die zahlreichen Abbildungen unterstützen dabei. Durch die Schriftgröße und den Druck ist das Buch auch für Erstleser gut geeignet, wenn sie etwas Übung haben.

Actionreich geht auch in diesem Buch wieder zu. Allerdings gibt es zwei Handlungsstränge, bei dem einen bangt der Leser um Paris, Prinz Ali und die anderen Menschen von Paris, beim anderen hofft man, dass Tikki überleben und wieder gesund werden wird. Ladybug hat es nicht leicht und auch Cat Noir kann hier nur bedingt helfen.

Fazit:

Eine sehr spannende Geschichte mit mehreren Handlungssträngen, bei denen der Leser sich nicht so recht entscheiden kann, mit wem er bangen und hoffen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.