Diverse: Die schönsten Silbengeschichten von frechen Ponys zum Lesenlernen

Die schönsten Silbengeschichten von frechen Ponys zum Lesenlernen
Die schönsten Silbengeschichten zum Lesenlernen
Jana Frey, Katja Kersting, Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd, Alexandra Fischer-Hunold, Silke Voigt
Kinderbücher, Erstleser
Loewe
19. Juni 2017
Gebundene Ausgabe
128

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre

Meine große Tochter wurde letztes Jahr eingeschult und lernt lesen nach der Sprechsilben-Methode. Dies bedeutet, dass die Silben in unterschiedlichen Farben dargestellt sind und die Kinder sich von einer zur nächsten Silbe „vortasten“.

Da ich gemerkt habe, dass meine Tochter nach 1-2 Mal lesen des Übungstextes in ihrer Schulfiebel, den Text auswendig konnte, habe ich mich nach anderen Büchern mit diesem Schemata umgesehen. Bei Loewe wurde ich u.a. fündig und habe ihr dieses Buch geholt.

 

 

 

Das Buch beinhaltet 16 verschiedene Geschichten:
– Hilfe für den Ponyhof (Jana Frey, Katja Kersting)
– Ein Pony beim Frisör (Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd)
– Die Geburtstagsüberraschung (Jana Frey, Katja Kersting)
– Jojo kann doch etwas (Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd)
– Gefahr im Stroh (Alexandra Fischer-Hunold, Silke Voigt)
– Max ist der Beste (Jana Frey, Katja Kersting)
– Wer ist der Möhrendieb? (Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd)
– Hamlet wird berühmt (Alexandra Fischer-Hunold, Silke Voigt)
– Pako spielt Verstecken (Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd)
– Rätselhafte Reitstunde (Jana Frey, Katja Kersting)
– Nur ein Missverständnis (Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd)
– Geräusche in der Nacht (Alexandra Fischer-Hunold, Silke Voigt)
– Der Neue (Sabine Rahn, Dorothea Ackroyd)
– Lenas Lieblingspony (Jana Frey, Katja Kersting)
– Ein Pony für Niki (Jana Frey, Katja Kersting)
– Durch dick und dünn (Alexandra Fischer-Hunold, Silke Voigt)

Die Geschichten sind kurz, so dass man eine Geschichte pro Tag lesen kann. Empfehlung der Lehrerin war, 10 Minuten pro Tag und da passt eine solche Geschichte inkl. einer Besprechung des Gelesenen, denn es geht ja um Lesen UND Verstehen, hinein. Die Silben werden in drei Farben dargestellt: Blau, rot und grün. Wobei wir manchmal, je Lichtverhältnisse Probleme haben, grün und blau zu unterscheiden. Die Geschichten wurden alle aus anderen Büchern entnommen. Eine Übersicht dazu findet sich im Anhang.

Viele schöne und teils auch größere Bilder lockern den Text zusätzlich noch etwas auf und unterstützen das Gelesene. Gleichzeitig werden die Leseblöcke für Kinder optisch verkleinert, was wiederum einen Anreiz zum Lesen bietet, da sie nicht gleich von einer ganzen Seite mit Text „erschlagen“ werden.

Fazit:

Meiner Tochter haben die Geschichten gut gefallen. Sie übt fleißig lesen und kann auch schon die kleinen Geschichten selbst lesen und sie mir im Anschluss erzählen. Die Sprechsilben-Methode hat ihr beim Lesen lernen sehr geholfen und mit diesem Buch gab es noch einmal viele schöne Kurzgeschichten, die sie selbst unterwegs gelesen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.