Buchvorstellung der Wanderapothekerin – Reihe von Iny Lorentz

 

Bereits seit über 10 Jahren verfolge ich die Veröffentlichungen des Autorenehepaars Iny und Elmar Lorentz. Immer wieder aufs Neue lasse ich mich von Ihnen in vergangene Zeiten entführen, quer durch Deutschland, Europa und die halbe Welt hetzen und letztlich auch viel Neues und Wissenswertes beibringen.

Verleihung des Wandernden Heilkräuterpreises

In der neusten Reihe von Ihnen dreht sich alles um den Beruf des Wanderapothekers in Deutschland. Hierfür stellten Iny und Elmar Lorentz Recherchereisen unter anderem im Thüringischen Kräutergarten um Großbreitenbach und  vor allem Königsee- Rottenbach an.

Wandernder Heilkräuterpreis (c) Elmar Wohlrath

Vor einigen Monaten kam eine Anfrage, ob die Autoren beim Stadtfest von Königsee-Rottenbach ihre Wanderapothekerin Klara, deren erstes Buch zwischenzeitlich erschienen war, vorstellen können. Von einer Überraschung, die die beiden im Rahmen der geplanten Lesung ereilen sollte, erfuhren sie erst kurzfristig.  Tatsächlich sollten Iny und Elmar Lorentz nicht nur ihre Wanderapothekerin Klara im Rahmen einer Lesung vorstellen, auch sollten sie im Anschluss den „Wandernden Heilkräuterpreis“ erhalten, der bereits zum 17. Mal verliehen wurde.

 

 

 

Grund genug für mich, den Büchern eine eigene Buchvorstellung auf meinem Blog zu widmen:

Zunächst zu den beiden Autoren:

Elmar Wohlrath, Carmen Vicari, Iny Klocke
(c) Andreas Schörnig

Iny Klocke wurde 1949 in Köln geboren. Um ihren Wunsch, das Abitur, erfüllen zu können, arbeitete sie zunächst als Arzthelferin und Datentypistin. Aus ihrem ursprünglichen Traum, Medizin zu studieren, wurde leider nichts, so dass sie letztlich als Programmiererin bei einer Kölner Firma anfing. 1980 erfolgte der Umzug nach München.

Schon früh begann Iny Klocke mit dem schreiben. Zunächst im SF- und Fantasy-Bereich und lernte darüber auch ihre späteren Mann Elmar Wohlrath kennen.

 

Elmar Wohlrath wurde 1952 in Franken geboren und wuchs auf einem kleinen Bauernhof mit fünf Höfen auf. Wie Iny Klocke fing auch er sehr früh mit dem Schreiben an, ebenfalls mit Geschichten im SF- und Fantasybereich. 1978 lernte er Iny Klocke kennen, zu der er 1981 nach München zog.

 

Werke:

2003 erschien ihr erster Roman „Die Kastratin“ unter dem Namen Iny Lorentz. Weitere Werke findet Ihr am Ende des Artikels.

Website:

http://www.inys-und-elmars-romane.de/

 

3 Fragen an die Autoren:

 

Carmen: Welches ist Euer liebstes Buch unter den eigenen Werken?

Iny: Das wechselt. Zuerst war es Die Goldhändlerin’, dann ‘Dezembersturm’ und jetzt ist es ‘Die Widerspenstige’.

Elmar: Immer der Roman, an dem ich gerade schreibe. Mit ihm bin ich am meisten verbunden.

 

Carmen: Welches ist Euer liebstes gelesenes Buch?

Iny: Das wechselt noch schneller. Meist ist es das Buch, das ich vollkommen fasziniert zu Ende lese. Das begeistert mich schon ein paar Wochen bis es von einem anderen irgendwann abgelöst wird. Leider kann ich nicht mehr viele Bücher so selbstvergessen lesen, denn mein Hang zum Überarbeiten macht mich viel zu kritisch.

Elmar: Es gab im Lauf der Jahrzehnte immer wieder Romane, die mir mehr als andere gegeben haben. In der Summe sind es jedoch zu viele, um sie aufzählen zu können.

 

Carmen: Habt Ihr ein Motto?

Iny: ‘Niemals aufgeben!’  und ‘Jetzt erst recht’.

Elmar: Sich niemals von Rückschlägen entmutigen zu lassen und mein Ziel immer im Auge zu behalten.

 

Wer mehr über die beiden erfahren möchte, dem empfehle ich das Buch von Peter Lückemeier – Die Schöpfer der Wanderhure: Iny Lorentz im Gespräch

 

Die Wanderapothekerin – Bücher sind alle bei

erschienen.

 

Band 1: Die Wanderapothekerin

Erschienen als

  • Ebook am 28. Februar 2014
  • Taschenbuch am 03. April 2017

640 Seiten

ASIN: B00GYMJVGM

ISBN-13: 978-3426515518

Klappentext:

Süddeutschland, 18. Jahrhundert
Wanderapotheker ziehen aus Thüringen mit ihren Heilmitteln durch halb Europa. Zwei von ihnen haben vor vielen Jahren einen wertvollen Goldschatz gefunden. Während Martin seinen Anteil versteckt hat, ist seinem Bruder Alois nichts davon geblieben. Verzweifelt versucht er, Martin zur Herausgabe seines Anteils zu bewegen. Als dieser sich weigert, kommt es zu einem tödlichen Streit. Alois glaubt sich bereits am Ziel seiner Wünsche, doch er hat nicht mit dem erbitterten Widerstand seiner Nichte Klara gerechnet. Durch den Verlust des Vaters sieht Klara sich, ihre Mutter und ihre Geschwister in tiefste Armut stürzen. Um das zu verhindern, will sie nach Rudolstadt gehen, um Fürst Ludwig Friedrich um Hilfe anzuflehen. Sie muss dafür einen Weg wählen, auf dem bereits zwei junge Frauen spurlos verschwunden sind. Obwohl die Bewohner der Umgebung glauben, dass der Teufel seine Hand im Spiel hat, lässt Klara sich nicht beirren. Dies ist jedoch nur die erste von vielen Gefahren, denen sich die junge Frau stellen muss …

(Quelle: Inys und Elmars Romane)

 

 

Band 2: Die Liebe der Wanderapothekerin

Erschienen als

  • Ebook am 01. März 2016
  • Taschenbuch am 03. Juli 2017

544 Seiten

ASIN: B0160H2ZQI

ISBN-13: 978-3426518359

 

Klappentext:

Die ehemalige Wanderapothekerin Klara ist seit mehreren Jahren mit Tobias verheiratet, hat einen kleinen Sohn und ist erneut schwanger. Da wird einer der Buckelapotheker ihres Schwiegervaters in der Stadt Rübenheim unter dem Vorwand verhaftet, den Bürgermeister der Stadt, durch eine vergiftete Arznei ermordet zu haben. Der wahre Mörder aber zielt mit seinem Anschlag auf Klara und ihre Familie.

(Quelle: Inys und Elmars Romane)

 

 

Band 3: Die Entführung der Wanderapothekerin

Erscheint als

  • Ebook am ?
  • Taschenbuch am 03. Dezember 2018

448 Seiten

ASIN: ?

ISBN-13: 978-3426522844

 

Klappentext:

Thüringen, 1723: In Schwarzburg-Friedrichsthal erwartet jeder das baldige Ableben des kindlichen Reichsgrafen Friedrich. Aus purer Verzweiflung lässt seine Großmutter die Wanderapothekerin Klara entführen und verlangt von ihr, den Jungen gesund zu pflegen. Da Klara und ihre Familie mit Strafe und Vertreibung bedroht werden, wenn sie sich weigert oder keinen Erfolg hat, nimmt sie sich des Neunjährigen an.

Schnell stellt Klara fest, dass sie in ein Schlangennest geraten ist, in dem etliche Leute ein Interesse am Tod des jungen Friedrich haben. Es wird ein Kampf mit einem dickköpfigen Jungen, gegen unwillige Bedienstete und tödliche Intrigen.

Quelle: Droemer Knaur

 

 

Weitere Werke von Iny und Elmar Lorentz:

Die Wanderhuren-Reihe:

Die Trettin-Trilogie:

Die Auswanderer-Reihe

Weitere Werke:

Unter dem Pseudonym Eric Maron:

Unter dem Pseudonym Nicola Marni:

Unter dem Pseudonym Mara Volkers:

Unter dem Pseudonym Sandra Melli:

Unter dem Pseudonym Nike Andeer:

Unter dem Pseudonym Diana Wohlrath:

Unter dem Pseudonym Anni Lechner:

Neuauflagen als Ebook

Iny Klocke, Elmar H. Wohlrath:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.