Beck, Zoe: Schwarzblende

Schwarzblende
Zoe Beck
Krimi
Heyne
9. März 2015
Taschenbuch / Ebook
417

Niall Stuart ist Kameramann und widmet sich als Dokumentarfilmer mehr den schönen Seiten von London. Als er dann überraschend Zeuge eines Attentats wird, bei dem zwei Männer einen jungen Mann enthaupten und diese Tat auch noch filmt, ändert sich sein Leben schlagartig.

Zoe Beck ist bekannt dafür, dass sie brisante Themen auf den Tisch bringt und dabei nichts beschönt. Das Buch ist ein Beispiel dafür, dass ein heikles und immer noch hochaktuelles Thema gut recherchiert und nachvollziehbar in Romanform gepackt werden kann.

Es ist spannend geschrieben, dabei gleichzeitig eingängig, so dass man meint, im Geschehen drin zu stecken und Niall regelrecht begleitet. Bei anderen Charakteren bleibt der Leser eher distanziert, doch das hat mich weniger gestört.

Fazit:

Brisant, nach wie vor aktuell und dabei verständlich, mitreißend und spannend geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.