Förg, Edelmann, Merchant, George, Kölpin, Goulart: Der kleine Mord

Der kleine Mord
Heitere Weihnachtskrimis
Nicola Förg, Gitta Edelmann, Judith Merchant, Nina George, Regine Kölpin, Ron Goulart
Weihnachten, Krimis, Geschenkbuch
Coppenrath
19. September 2017
Gebundene Ausgabe
128

Für Anneliese Bäuerle ist ihre Schwiegertochter ein wahrer Dorn im Auge, nicht nur, dass sie Schwedin ist und ihren Sohn total bezirzt hat, auch gewinnt sie bereits zum dritten Mal in Folge den alljährlichen Plätzchenbackwettbewerb. Da kann doch etwas nicht mit rechten Dingen zugehen und so macht sich Anneliese auf die Suche nach Agnes´ Geheimnis. Mit fatalen Folgen …

Aber auch Greta hat so ihre Sorgen. Immerhin erhält sie überraschenden Besuch mit dem wohl irgendwas nicht stimmt. Und Frank? Na, der möchte endlich erben. Immerhin soll er doch etwas aus seinem Leben machen und das geht eben nicht ohne Geld. Ebenso wollen drei agile alte Damen ihrem Leben noch etwas Schwung verleihen und planen die Eröffnung eines ganz speziellen Ladens …

Holger muss als Weihnachtshasser lernen, dass nicht alle seiner Meinung sind und dies ziemlich nachhaltig. Und zu guter Letzt steht der Besuch vom Nikolaus an.

Diese 6 Kurzgeschichten finden sich in dem kleinen Buch, das neben den eigentlichen Geschichten, zur Trennung Sprüche bekannter Persönlichkeiten bietet und mit vielen bunten Illustrationen verziert ist.

Im Einzelnen findet man folgende Geschichten:

  • Schwedisches Gift – Nicola Förg
  • Besuch bei einer alten Dame – Gitta Edelmann
  • Halleluja, Opa! – Judith Merchant
  • Unheiliger Abend – Nina George
  • Der Weihnachtshasser – Regine Kölpin
  • Ein Besuch vom Nikolaus – Ron Goulart

Die Geschichten sind sehr unterschiedlich und haben mir auch unterschiedlich gut gefallen. Mein Favorit ist die erste Geschichte, da sie einige Facetten aufweist. Die meisten Geschichten beinhalten eine ordentliche Portion schwarzen Humors mit einer Prise Selbstironie. Manche sind etwas vorhersehbar, doch am Ende gewinnen der Witz und die weihnachtliche Stimmung,die in allen Geschichten präsent ist.

Es ist zwar nur ein kleines Büchlein, doch macht es Spaß, dieses zu lesen, zumal die Geschichten sich als kleine Lesehappen wunderbar eignen. So kann man im vorweihnachtlichen Stress zwischendrin kurz einmal abschalten, ein paar Seiten schmökern, ehe es wieder weiter geht.

Fazit:

Ein tolles Büchlein, ob als Geschenk oder zum selber Lesen, es ist gerade für die stressige Vorweihnachtszeit perfekt geeignet, um einwenig abzuschalten, sich auf Weihnachten einzustimmen und so manchen nachdenklichen Spruch mitzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.