Mayer, Gina: Das Hotel der verzauberten Träume – Fräulein Apfels Geheimnis

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis
Das Hotel der verzauberten Träume 1
Gina Mayer
Kinderbuch
arsEdition
18. Juni 2018
Hardcover /Ebook
144

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre

Eigentlich wollten Joelle und Lancelot zum Holiday-Beach-Club Superior in Karbotz. Zwei volle Wochen Urlaub in einem wundervollen Club an der Nordsee verbringen und dabei viel erleben. Doch irgendwas läuft falsch und statt in Karbotz landet die Familie im 400 km entfernten Korbutz, noch dazu in einem ganz merkwürdigen Hotel.

Da Joelles Mutter an dem Tag nicht mehr weiterfahren möchte, bleibt die Familie über Nacht. Doch etwas Merkwürdiges geht in dem Hotel vor sich und dann ist am nächsten Tag auch noch das Auto kaputt. Was sich aber zunächst als ein Fiasko darstellt, entpuppt sich als großes Glück. Denn immerhin hat Joelle so genügend Zeit, um die Geheimnisse des merkwürdigen Hotels zu lüften.

Das Buch ist der erste Band einer bislang 4 teiligen Reihe. Joelle ist ein durchschnittliches 10jähriges Mädchen, das eigentlich nur einen ganz normalen Urlaub mit ihrer Familie verbringen möchte. Doch dann kommt alles anders und plötzlich wird aus einem langweiligen Urlaub ein spannendes Abenteuer, bei dem Joelle noch etwas ganz Merkwürdiges entdeckt.

Die Geschichte ist für Kinder ab 9 Jahren geschrieben, wobei ich sie meiner Tochter (7) schon vorgelesen habe. Ihr hat die Geschichte sehr gut gefallen. Nicht zuletzt, weil sie am Meer spielt und Traumfänger darin keine unbedeutende Rolle spielen. Natürlich gibt es auch viele Geheimnisse zu läsen, was zusätzlich Spannung aufkommen lässt und man selbst als erwachsener Leser das Buch kaum aus der Hand legen mag.

Untermalt wird die Geschichte durch sehr schöne Zeichnungen, die die Geschichte dezent ergänzen. So bleibt noch genügend Platz für eigene Ideen und Vorstellungen.  Joelle und ihr Bruder stehen dabei ebenso im Fokus wie die beiden Wirtinnen Rosa und Linde Apfel, denen das Hotel gehört. Die Eltern geraten immer mehr in den Hintergrund, so dass man sich auf die beiden Geschwisterpaare konzentriert. Die Sprache ist recht einfach, die Geschichte dafür etwas anspruchsvoller. Ein sehr schönes Lesevergnügen.

Fazit:

Das Buch ist ein Abenteuer für eine Familie, bei der jeder Spaß haben und man gemeinsam auch träumen kann. Uns hat die Geschichte so gut gefallen, dass wir uns gleich an den zweiten Teil gewagt haben, um zu erfahren, wie es mit Joelle, ihrem Bruder Lancelot und ihren Eltern weiter gehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.