Scherz, Oliver: Drei Helden für Mathilda

Drei Helden für Mathilda
Oliver Scherz
Kinderbuch, Vorlesebuch
Thienemann Verlag
11. Februar 2019
Gebundene Ausgabe
112

(c) Carmen Vicari

Beim Aufstehen stellt Fitze Fusselkopf ganz überrascht fest, Mathilda ist weg! Doch wo steckt sie? Wurde sie gar entführt? Fitze mobilisiert seine Freunde Wim Löwenmähne und Bommel-Bom Bär. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Mathilda.

Was, wenn Kuscheltiere lebendig wären? Würden sie uns dann vermissen? Suchen gar?

Fitze Fusselkopf vermisst jedenfalls Mathilda und damit nicht genug. Gemeinsam mit seinen beiden Freunden stürzt er sich in den Großstadtdschungel, um Mathilda zu finden.


Als Vorlesebuch kam es bei uns zum Einsatz. Allabendlich las ich meinen beiden Mädels (4 und 8 Jahre) ein Kapitel daraus vor. Die Kapitel haben eine perfekte Länge für ein abendliches Vorlesen. Die Sprache ist kindgerecht. So dass selbst meine kleine Tochter der Handlung problemlos folgen konnte. Zeitgleich ist die Geschichte witzig und spannend geschrieben. Meine große Tochter hat bisweilen sogar schon mal eigenständig ein wenig vorausgelesen, aber sich dann die Geschichte noch einmal zusammen mit ihrer kleinen Schwester angehört.

Beide Kinder freuten sich schon auf die abendliche Vorleserunde, wollten sie doch wissen, wie es weiter geht mit Fitze und seinen beiden Freunden.

Fazit:

Kuscheltiere, die lebendig werden, um ein kleines Mädchen zu retten und dabei die Welt entdecken. Eine zuckersüße Geschichte für große und kleine Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.