Wiseman, Kate: Gangster School: Gruffel in Gefahr

Gangster School: Gruffel in Gefahr
Blaggard's, Band 3
Kate Wisemann
Kinderbuch
you&ivi
1. März 2019
Gebundene Ausgabe
240

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

Milly und Charlie besuchen eine Gangster School. Einbruch, Diebstahl, Betrug, all das sind Fächer, für die sie lernen müssen. Doch den beiden steht eigentlich nicht der Sinn danach. Milly und Charlie möchten vielmehr zu den Guten gehören und müssen daher täglich eine Gradwanderung hinter sich bringen, denn niemand darf davon erfahren.

Und nun sollen ausgerechnet Milly und Charlie auf eine Gangsterkonferenz an die unheimliche Schule Crumbley´s reisen? Zu allem Überfluss können die beiden sich nicht wie andere davor drücken, denn sie haben einen ganz speziellen Auftrag. Sie wollen einen ihrer Mitschüler vor Anschlägen durch den fiesen Schuldirektor Dr. B.L. Zeebub schützen. Als wäre diese Aufgabe nicht schon anstrengend genug, hasst der Schuldirektor jedes Tier außer seinen seltsamen Schafen und Charlie muss bald feststellen, dass sein Hund Gruffel ihnen gefolgt ist und damit in größter Lebensgefahr schwebt …

Ich habe mich schon recht lange auf das neuste Abenteuer von Milly und Charlie gefreut. Wie bereits im ersten Band, möchten die beiden Kinder eigentlich nichts Unrechtes tun, zeitgleich aber auch nicht auffallen. Denn wer weiß schon, was Gangster dann mit einem anstellen? Nein, sie spielen das Spiel mit, aber haarscharf an den Grenzen und müssen daher immer eine regelrechte Gradwanderung hinlegen.

Bei ihrem neusten Abenteuer sind Milly und Charlie gleich an mehreren Fronten gefordert. Zum einen müssen sie unauffällig an der Konferenz teilnehmen … und diese überleben. Zum anderen ihren Mitschüler vor eventuellen Anschlägen schützen und dann taucht auch noch Gruffel auf, der ebenfalls beschützt werden muss. Außerdem scheint der Schulleiter ein Geheimnis zu haben, welches die beiden, neugierig wie sie sind, natürlich unbedingt aufdecken müssen.

Da ist es klar, dass es ziemlich rund geht in der Geschichte, viele Schauplätze bemüht werden und man als Leser genauso gehetzt wirkt wie die beiden Kinder. Viel Zeit haben sie nicht und man hofft natürlich auf einen guten Ausgang der Geschichte.

Der Schreibstil ist wieder flüssig, spannend und fesselnd. Es ist schwer, das Buch zur Seite zu legen und so war es leider wieder viel zu schnell gelesen. Jetzt hoffe ich natürlich auf ein baldiges Wiedersehen mit Milly, Charlie und Gruffel.

Fazit:

Ein spannender (Anti-) Gangsterroman, bei dem nicht nur kleine Gangster in Ausbildung, sondern auch große Profigangster ihren Spaß haben werden. Denn nicht immer ist alles so, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.