Moore, Thomas: Das Mädchen und der Lord

Das Mädchen und der Lord
Thomas Moore
Weihnachten
Rütten & Loening
13. September 2019
Hardcover /Ebook
189

New York, 1872: Die kleine Noelle ist ein süßes blondlockiges Mädchen, das unter ärmlichen Verhältnissen aufwächst. Es ist herzensgut und glaubt fest an das Gute im Menschen. Als ihre Mutter bei der Arbeit schwer verletzt wird und mit gebrochenem Arm nach Hause kommt, scheint die Lage hoffnungslos. Wie soll Geld für Essen in den nächsten Wochen ins Haus kommen? Noelle darf noch nicht arbeiten, dazu ist sie zu jung.

Schweren Herzens erzählt die Mutter von einem Brief, der vor einiger Zeit angekommen ist. Mit ihm wären alle Probleme vom Tisch, doch dafür müsste die Familie nach England umziehen und Noelle müsste sich von ihrer Mutter trennen. Denn der Großvater der Kleinen möchte ihre Mutter nicht sehen.

Kaum in England eingetroffen, ist der Großvater bitter enttäuscht. Denn der erhoffte Erbe ist eine Erbin. Als wenig später ein Junge auftaucht, setzt der Lord alle Hoffnung auf diesen Sprössling, aber hat er wirklich die richtige Wahl getroffen?

Der Autor Thomas Moore hat sich das bekannte Buch „Der kleine Lord“ zum Vorbild genommen und seine Weihnachtsgeschichte darauf aufbauend erzählt.  Nicht etwa Cedric spielt hier die Hauptrolle, sondern die kleine Noelle. Viele Personen und Namen kamen mir sehr vertraut vor und doch machte es Spaß, die Geschichte mal ein wenig anders zu erleben.

Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, flüssig und mitreißend. Auch wenn man glaubt, man kennt sie doch, hat der Autor immer wieder Feinheiten eingebaut, die diese Geschichte vom original abheben und besonders machen.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich denke, dass ich diese Geschichte zu meinen Weihnachtsgeschichten aufnehmen werde. Denn wie “Der kleine Lord“, ist dies eine Geschichte, die man immer wieder lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.