Fox, Mary Ann: Je kälter die Asche

Je kälter die Asche
Mags Blake 3
Mary Ann Fox
Cosy Crime
Aufbau Digital
12. Juli 2019
Taschenbuch / ebook
240

.

Die Gärtnerin Mags ist traurig. Ihr geliebtes altes Auto hat den Geist aufgegeben und kann nicht mehr wiederbelebt werden. Ein neues kostet jedoch zufiel Geld. Was soll sie jetzt machen? Immerhin braucht sie für ihre Arbeit ein Gefährt.

Da kommt ihr eine Ausschreibung gerade recht. Eine alte Zinnmine soll in ein Gartenparadies verwandelt werden. Gegen den Willen mancher Bewohner. Aber hat Mags bei dem Wettbewerb überhaupt eine Chance? Unverhofft bekommt sie Hilfe und Unterstützung. Jetzt könnte es doch eigentlich losgehen, doch dann brennt das Gebäude der alten Mine ab und unter den Trümmern wird eine Leiche gefunden.

Mags steht in diesem Band vor großen Problemen. Nicht nur hat sie sich mit ihrem Freund zerstritten, auch geht ihr geliebtes Fahrzeug kaputt und Geld für ein neues ist nicht vorhanden. Doch dann hört sie von Drabstock. Das alte Minengelände soll zu einem Gartenparadies werden. Aber hat Mags als kleine Gärtnerin überhaupt eine Chance den Auftrag an Land zu ziehen?

Nachdem die erste Leiche aufgetaucht ist, wird bald klar, dass hier jemand versucht, den Wettbewerb und vor allem den Umbau von Drabstock zu verhindern, aber wer und warum?

Mags begibt sich wieder mit ihrer gewohnt ruhigen, selbstironischen und manchmal auch etwas leichtsinnigen Art auf Spurensuche. Dass sie dabei selbst in Gefahr gerät, war für mich als Leserin des dritten Bandes schon fast klar. Die Geschichte ist ruhig, aber dennoch spannend. Die Autorin beschreibt sehr schön die Umgebung und Drabstock, so dass man sich ein genaues Bild davon machen kann.

Natürlich erlebt man Mags in diesem Cosy Crime wieder von ihrer ganz besonderen liebenswerten Art. Mit viel Wortwitz und Situationskomik, ermittelt die junge Gärtnerin auf eigene Faust, begibt sie in Gefahr und erlebt so manche Wendung der Ereignisse. Als Leser steht man an ihrer Seite und auch wenn es eigentlich eher ein ruhiger Krimi ist, so fesselt er einen doch und hielt mich bis zu Letzt gefangen. Jetzt hoffe ich natürlich auf ein baldiges Wiedersehen mit Mags und ihren Freunden und natürlich Cornwall.

Fazit:

Ein Wohlfühlkrimi vom feinsten, mit Wortwitz, Situationskomik, Spannung und einigen Wendungen konnte er mich nicht nur bestens unterhalten, sondern auch fordern. Ich bin schon gespannt, wie es weitergehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.