Allert, Judith: Ein bärenstarker Rettungsplan

Ein bärenstarker Rettungsplan
Die wilde Baumhausschule, Band 2
Judith Allert
Kinderbuch
Ravensburger Buchverlag
15. Mai 2019
Gebundene Ausgabe
192

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

 

Im Zoo ist ein neues Tier eingetroffen. Ein Pandabär muss jetzt von Greta und ihren Eltern versorgt werden. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Pandabär verweigert jegliches Futter. Aber die Kinder der Baumhausschule können sich nicht drum kümmern. Sie müssen sich auf einen schweren Test vorbereiten, damit sie weiterhin in der Baumhausschule bleiben können und diese nicht geschlossen wird.

Als sich dann auch noch Lina seltsam verhält, muss Greta sich entscheiden. Schule? Pandabär? Lina? Oder alles zusammen?

Im zweiten Band der wilden Baumhausschule gibt es ein Wiedersehen mit Greta und ihren neuen Freunden. Gleich zu Beginn der Geschichte geht es schon hoch her. Ein neues Tier kommt im Zoo an und zeitgleich erfahren die Schüler, dass sie nur in der Baumhausschule bleiben dürfen, wenn sie einen schweren Test bestehen.

Man merkt den Kindern richtig an, wie unsicher und zerrissen sie sind. Auf der einen Seite wollen sie das neue Tier kennenlernen und ihm helfen, auf der anderen Seite zwingt sie aber auch die Auflage an die ihre Schulbücher.

Die Geschichte ist wieder sehr spannend, unterhaltsam, einfühlsam und lustig geschrieben. Jedes Kind hat seinen eigenen Charakter, seine eigenen Stärken und Schwächen. Es ist schön zu lesen, wie stark der Klassenzusammenhalt ist und es dennoch kleine Freundeskreise darin gibt. Aber wenn es darauf ankommt, halten alle zusammen.

Fazit:

Uns hat die Fortsetzung sehr gut gefallen. Die Geschichte büßt nichts von ihrem ursprünglichen Charme ein, sondern bleibt auf gleichem Niveau. Wir freuen uns jetzt auf den dritten Band, der schon bereit liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.