Winter, Elaine: Modehaus Haynbach – Tage voller Hoffnung

Modehaus Haynbach - Tage voller Hoffnung
Die Geschichte der Familie Haynbach 1
Elaine Winter
Historischer Roman
beHEARTBEAT
1. März 2020
ebook
307

.

(c) beHEARTBEAT

Die junge Claire wächst bei ihrer Mutter Louise auf. Die gelernte Näherin zieht von Auftrag zu Auftrag und kehrt immer wieder in ihre Heimat im Elsass zurück. Claire lernt das Handwerk der Mutter und wird immer geschickter, gerade was feine Stickereien angeht.

Als sich Claire bei einem Auftrag in den ältesten Sohn des Hauses verliebt, muss diese Liebe geheim bleiben. Nicht nur ist Helmut von Haynbach adelig und Familienerbe, auch ist er bereits Verlobt und Claire arbeitet zusammen mit ihrer Mutter am Brautkleid.

Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege und als Claire schwanger wird, muss sie zusammen mit ihrer Mutter in einer Nacht- und Nebelaktion verschwinden. Wird Claire Helmut je wiedersehen und gibt es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für die beiden?

Das Buch ist der gelungene Auftakt einer Trilogie rund um die Familie von Haynbach. Claire steht dabei deutlich im Fokus der Erzählung, aber auch Helmut kommt immer wieder mal zu Wort. In einer Welt, wo der Adel gerade abgeschafft wurde, in den Köpfen der Alten aber immer noch Bestand hat, ist die Liebe zwischen zwei so unterschiedlichen Menschen nicht einfach. In einem Netz aus Intrigen, Missgunst und Neid versuchen Claire und Helmut nicht nur einen gemeinsamen Weg zu finden, sondern auch ihre Überzeugung zu leben.

Die Geschichte ist sehr spannend und ausgereift. Schnell konnte ich in das Leben von Claire eintauchen, erlebte ihre Ängste, Nöte und Hoffnungen mit. Historische Fakten, wie die medizinische Versorgung in den 20iger Jahre, die Fortbewegung, politischen Ereignisse, die Inflation und Währungsreform bis hin zu den Goldenen Zwanzigern werden wunderbar in den Fluss der Geschichte integriert und dem Leser mit auf den Weg gegeben.

Teils sehr emotional erzählt die Autorin die Geschichte einer jungen Frau mit Träumen, Hoffnungen und einem enormen Kampfgeist.

Fazit:

Ich habe das Buch sehr genossen, bin gerne abgetaucht und habe in den 20iger Jahren Claire ein wenig über die Schultern gesehen. Nun hoffe ich auf eine baldige Fortsetzung, denn obwohl das Ende rund ist, spürt man doch, dass die Geschichte von Claire und Helmut noch lange nicht zu Ende erzählt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.