Berg, Ellen: Willst du Blumen, kauf dir welche

Willst du Blumen, kauf dir welche
(K)ein Romantik-Roman
Ellen Berg
Liebesroman, humor
Aufbau Digital
13. Oktober 2020
ebook
480

Werbung - Rezensionsexemplar, vielen Dank an NetGalley und den Verlag 


Lena schient ein wenig aus der Art geschlagen. Sie glaubt an Romantik und Treue. Doch diese findet sie in der realen Welt leider nicht. Als sie dann zu ihrer Tante zieht und aus dem verstaubten Modelädchen einen Buchladen macht, verfällt sie ganz in den Glauben, dass die wahre Liebe nur zwischen zwei Buchdeckeln zu finden ist.

Doch dann taucht Benjamin Floros bei ihr im Laden auf. Der Autor hält eine Lesung zu seinem neuen Bestseller, in dem es um den alles entscheidenden Algorithmus für die Liebe geht. Stark umschwärmt spürt der Autor die Skepsis von Lena und beschließt, ihr zu beweisen, dass sein Algorithmus kein Unsinn ist.

Aber lässt Lena sich wirklich auf das Experiment ein und was ist, wenn sie plötzlich doch erkennt, dass Romantik auch außerhalb von Büchern existieren kann?

Lena ist ein liebenswerter, wenn auch leicht naiver und etwas tollpatschiger Charakter. Mit ihrem Kater Dewey lebt sie in der Welt der Bücher und Geschichten. Einzig ihre Tante und ihre beste Freundin haben Zugang zu ihr. Doch als sie den Autor Benjamin Floros kennenlernt, ändert sich das. Ab hier nimmt die Geschichte einen sehr witzigen und leicht absurden, wenn auch nachvollziehbaren Verlauf.

Die Autorin Ellen Berg zeichnet die Dates in keinem guten, aber durchaus nachvollziehbaren Licht. Lena stolpert von einer zur nächsten Katastrophe und sorgt dabei beim Leser für vergnügliche Leseminuten. Ein herrlich witziger und spritziger Roman, der für gute Laune und noch mehr Spaß sorgt.

Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen. Die Autorin bleibt ihrer Linie der Gute-Laune-Romane treu und findet immer wieder neue witzige Situationen im Alltag, die zum einen aktuell, zum anderen urkomisch sein können.

Fazit:

Wieder ein spannendes komisches und sehr unterhaltsames Buch von Ellen Berg, das gute Laune verbreitet und neugierig macht, was sich die Autorin wohl als nächstes einfallen lassen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.