Startschuss zum 6. Krimi-Festival Kurpfalz mit Claudia Schmid und Harald Schneider

.

(c) SOKO Kurpfalz Krimifestival

Seit etwa 10 Jahren laden die beiden regionalen Krimiautoren Claudia Schmid und Harald Schneider im Frühjahr zum Krimi-Festival Kurpfalz ein. Gemeinsam mit Claudia Senghaas, der Programmleiterin des Gemeiner Verlages, wurde seinerzeit die SOKO Kurpfalz Krimifestival ins Leben gerufen. Mittlerweile umfasst sie einen Pool von über 60 regionalen Autorinnen und Autoren. Die Organisation hat zwischenzeitlich Julienne Matthias-Gund übernommen, den Startschuss fällt aber immer noch Claudia Schmid mit tatkräftiger Unterstützung von Harald Schneider.

Leider ist es in Zeiten von Corona nicht einfach, Lesungen abzuhalten. Mit Publikum schier ein Ding der Unmöglichkeit. Aber die SOKO Kurpfalz Krimifestival hat sich etwas einfallen lassen und so saß ich, zusammen mit meiner Familie, am 10.03.2021 pünktlich um 19.30 Uhr vor dem Fernseher und schaute dem Spektakel zu, welches live aus dem Frankenthaler Congress-Forum auf YouTube übertragen wurde.

.

Krimi-Festival
von Links: Claudia Schmid, Julienne Matthias-Gund, Harald Schneider

Julienne Matthias-Gund eröffnete das Krimi-Festival Kurpfalz feierlich von der Bühne des CFF aus, an ihren Seiten hatten sich schon Claudia Schmid und Harald Schneider, schön auf Abstand, aber in einer liebevoll ausgestatteten Kulisse platziert.

.

Claudia Schmid
Claudia Schmid

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, legte Claudia Schmid mit ihrer druckfrischen dritten Kurzkrimi-Sammlung Mörderische Ostsee rund um das Ehepaar Edelgard und Norbert los. Die Autorin verbannte die beiden dieses Mal an die Ostsee und schickte sie dort auf Reisen. Natürlich blieben dabei kleinere Vorfälle, Überraschungen und die eine oder andere Leiche nicht aus. Claudia Schmid betonte noch einmal, dass sie selbst diese Reisen (ohne Leichen versteht sich) vorgenommen und vor Ort recherchiert hat. Dann ging es auch schon los.

Gewohnt routiniert und nicht ohne entsprechende Mimik und Gestik. Die Bühnendekoration, die sich sehr an die seelastigen Thematik anlehnte, unterstrich hervorragend den vorgetragenen Text. Auf der Leinwand im Hintergrund flimmerte entsprechendes Bildmaterial und rundete den optisch stimmigen Eindruck ab.

Claudia Schmid hatte allerdings nicht nur ein neues Buchbaby im Gepäck, ein weiteres ist auch gerade frisch erschienen und dürfte vor allem diejenigen freuen, die gerne mal in der Badewanne bei einem Krimi entspannen. Im Edition Wannenbuch Verlag erschien Schachmatt für den Entenkönig, bei dem die Autorin einen genaueren, wenn auch leider viel zu kurzen Blick, auf das Entenrennen auf dem Neckar wirft. Das Besondere bei den Wannenbüchern ist, dass man diese Bücher, deren Lesezeit rund 15 Minuten beträgt, getrost mit in die Badewanne nehmen darf. Sie sind nämlich wasserfest.

.

Harald Schneider
Harald Schneider

Nachdem Claudia Schmid geendet hatte, leitete Julienne Matthias-Gund zu Harald Schneider über. Der Autor, der grundsätzlich im Stehen liest, wartete schon gespannt auf seinen Einsatz, ebenso wie seine kunterbunte Ente, die ihn bei Lesungen immer treu begleitet. Hat man den Autor schon live erlebt, weiß man, dass diese Ente in einem direkten Zusammenhang mit einer Figur aus seinen Reiner Palzki Romanen steht. Leider durfte Frau Ackermann, die Frau, die schneller als ihr Schatten spricht, an diesem Abend nicht zu Wort kommen.

.

(Wer sich aber dennoch ein Bild von Frau Ackermann machen möchte, findet hier einen kurzen Auszug aus einer anderen Lesung, bei der es mir gelungen ist, Frau Ackermann aufzuzeichnen, ohne dass das Aufnahmegerät den Geist aufgab.)

.

Harald Schneider hatte ebenfalls sein gerade erschienenes Buch mit dem 20. Fall mit Kommissar Reiner Palzki dabei. Den bekannten Kommissar verschlägt es in Das letzte Mahl auf den Mutterstadter Pfalzmarkt. Ein regelrechter Ort des Grauens für den fleischliebenden Kommissar, der von sich selbst behauptet, unter einer Gemüseallergie zu leiden. Welche übrigens nur mit einem Besuch bei der Currysau in Speyer gemildert werden kann. Auch hier war die Kulisse thematisch passend gestaltet mit viel Gemüse und Obst, zu dem der Autor Harald Schneider einen respektierlichen Abstand hielt, um seinen Protagonisten nicht zu gefährden. Die Hintergrundbilder gaben einen Eindruck vom Tatort wieder.

Leider mussten wir bereits nach einer Dreiviertelstunde die beiden Autoren wieder ziehen lassen. Die Einblicke in die neuen Werke der beiden waren sehr vielversprechend und verlangten eindeutig nach baldiger Lesezeit in einem gemütlichen Lesesessel und einem warmen Wannenbad.

.

Krimi-Festival

.

Das Krimifestival wird noch bis zum 28.03.2021 gehen und viele Autorinnen und Autoren auf den heimischen Fernseher zaubern. Die Lesungen starten meist um 19.30 Uhr, können aber auch im Nachgang noch einmal problemlos auf Youtube oder facebook abgerufen und angesehen werden.

.

  

 

.

Auch wenn wir uns dieses Jahr nicht persönlich sehen können, finde ich es doch klasse, dass das Krimifestival Kurpfalz durchgeführt wird. Auf Abstand, digital und mit ganz viel Herzblut.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.