6. Krimifestival Kurpfalz | BUCHVORSTELLUNG – „Letzte Rosen“ von Lilo Beil mit Musik

(c) SOKO Kurpfalz Krimifestival

Lilo BeilDas Krimifestival Kurpfalz geht weiter und so konnten wir heute die Lesung von Lilo Beil zu ihrem neusten Krimi Letzte Rosen verfolgen. Ausgestrahlt wurde diese Lesung wieder vom CongressForum Frankenthal (CFF).

Letzte RosenDie Autorin Lilo Beil saß auf einer sehr hübsch gestalteten Gartenbank auf einem weichen Kissen. Um sie herum die passende Dekoration und auch der Hintergrund lieferte wechselnde, zur Thematik passende, Bilder. An dieser Stelle muss ich ein Lob aussprechen an die ganzen Mitwirkenden, die die Autorinnen / Autoren nicht einfach „nackt“ auf der Bühne stehen lassen, sondern sich um eine zum Buch und der Geschichte passende Dekoration und Gestaltung bemühen. Chapeau!

Der gelesene Text wurde auch wieder untermalt. Aus dem Off drangen kleine Geräusche, die passend zum Text eingespielt oder erzeugt wurden. Das machte das Hörvergnügen um so schöner, zumal ich es in der Form nicht von den bisherigen Lesungen kenne.

 

Aber Lilo Beil war nicht alleine auf der Bühne. Sie hatte eine musikalische Unterstützung dabei. Dr. Eric Fabian, hauptberuflich Toxikologe begleitete sie am Klavier.Lesung

Die Autorin ist mir wohlbekannt und ich mag ihre ruhige Art des Vorlesens sehr. Ihre Krimis um den, mittlerweile im (Un-)Ruhestand weilenden, Kommissar a.D. Friedrich Gontard hat eine feste Leserschaft, zu der ich mich auch ein wenig zähle. Zwar habe ich noch nicht alle Bände gelesen, aber ich bin fleißig am Aufarbeiten.  Dieses Mal spielt die Vergangenheit seiner Frau Anna eine Rolle bei seinen Ermittlungen und die Autorin Lilo Beil schickt ihre Protagonisten wieder durchs Land zu historischen Schauplätzen, die man besichtigen kann. Ich liebe Romane, die mich quasi an die Hand nehmen und mir die Region zeigen. Gerade bei der Lilo Beil habe ich so schon einige Orte und Schauplätze entdeckt, die mir sonst entgangen wären.

Leider war das Lese- und Hörvergnügen schon nach einer halben Stunde wieder vorbei. Aber ich hoffe, dass wir uns bald wieder sehen können und sprechen können. Bis dahin heißt es für mich, weiter fleißig aufarbeiten, neue Orte entdecken und eintauchen in den neusten Fall von Friedrich Gontard.

Die Lesung kann übrigens noch auf YouTube abgerufen werden: Link zur Lesung von Lilo Beil

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.