Wieja, Corinna: Lea Lavendel und das Gänseblümchenwunder

Lea Lavendel und das Gänseblümchenwunder
Lea Lavendel 1
Corinna Wieja
Kinderbuch
arsEdition
22. März 2021
Gebundene Ausgabe
176

Gerade eben noch hat Lea einen tollen Pass mit dem Fußball im Garten gespielt, als der Ball auch schon durch die Hecke zur Nachbarin fliegt. Was nun? Einen neuen Ball kann sich Lea nicht leisten und zur Nachbarin mag sie auch nicht gehen. Die ist etwas merkwürdig. Sie spricht mit Pflanzen und manchmal meint Lea noch andere Stimmen zu hören. Dabei lebt ihre Nachbarin doch alleine in dem Haus.

Doch es hofft alles nichts. Ihre Eltern bestehen darauf, dass Lea zur Nachbarin geht und sich entschuldigt. Immerhin scheint sie mit dem Ball das Gewächshaus beschädigt zu haben.

Als Lea dann bei der Nachbarin ankommt, wartet diese schon auf sie. Bei Kaffee und Kuchen erfährt Lea, dass sie eine Scheibe im Gewächshaus zerbrochen hat und diese jetzt ersetzen muss. Nur wie? Geld hat sie keins, also abarbeiten? Aber möchte Lea das wirklich?

Es bleibt ihr nichts anderes übrig und während sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert, entdeckt sie eine ganz zauberhafte und gar magische Welt im Garten ihrer Nachbarin.

Doch diese Welt wird von den fiesen Plänen des Bürgermeisters bedroht. Kann Lea helfen, den Garten zu retten?

 

Die Geschichte beginnt zunächst recht normal. Lea spielt Fußball, während ihre Eltern versuchen, einen vom Bürgermeister ausgeschriebenen Wettbewerb zu gewinnen. Als Leas Fußball dann jedoch durch die Hecke fliegt und dabei das Gewächshaus der Nachbarin beschädigt, wird es langsam magisch.

Kleine und auch große Leser tauchen in diesem Buch in eine ganz zauberhafte und magische Geschichte ein, die einen lehrreichen Hintergrund hat. Das Buch ist für Kinder ab der 3. Klasse geschrieben und meine Tochter (9) hat es für sich entdeckt. Zwar geht sie schon in die vierte, aber ich finde, das passt sehr gut. Immerhin sind sie thematisch im Sachunterricht bei den Pflanzen angekommen. Zwar sind unsere Pflanzen nicht magisch, ihre Wirkweise, die im Buch beschrieben wird, jedoch vergleichbar.

Die Geschichte ist kindgerecht geschrieben und an das Niveau der 3./4. Klasse angepasst. Die bunten Illustrationen lockern den Text sehr schön auf und ergänzen ihn.

Das offene Ende lässt die Hoffnung auf eine baldige Fortsetzung zu und genau auf diese freuen wir uns schon.

 

Fazit:

Ein magisches Buch, das bezaubert, unterhält und so manch wichtige Lehre in sich trägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.