Eimer, Petra: Und dann kam Juli

Und dann kam Juli
Juli 1
Petra Eimer
Kinderbuch
Baumhaus
26. Februar 2021
Gebundene Ausgabe
176

  • Lesealter : 8 - 10 Jahre

Plötzlich stand Juli im Garten. Einfach so. Und hat an den Blumen geknabbert. Doch Juli ist keineswegs ein Hase oder ein Hund. Sondern ein waschechtes Pferd. Und während Paul alles andere als begeistert ist, flippen seine Eltern vor Freude schier aus. Auch das Nachbarmädchen ist hellauf begeistert.

Für Paul stellt sich nun die Frage: Wie wird er das Pferd, das seine Eltern Juli getauft habe, wieder los?

Das Buch ist eine herrlich witzige Geschichte, bei der der Junge Paul alles Mögliche versucht, um das Fundpferd Juli wieder los zu werden. Juli dagegen scheint sich wohl zu fühlen und ärgert und neckt Paul, was diesen erst recht zur Weißglut treibt.

Die Geschichte wird untermalt mit schönen stimmigen Illustrationen. Die Sprache ist kindgerecht, so dass 8jährige sie schon gut selbst lesen können. Die Handlungen sind einfach und nachvollziehbar. Alles ist etwas überspitzt dargestellt und wird auch so von den Kindern (zumindest in meinem Umfeld) wahrgenommen. Die Kids haben sich amüsiert, gelacht und gleich erkannt, so reagiert man doch nicht. Aber in einer Geschichte, da ist es dann doch schon mal erlaubt.

Juli und Paul konnten die Herzen von kleinen und großen Lesern erobern und wir freuen uns schon auf die nächste Geschichte mit den beiden.

Fazit:

Ein witziges Buch mit einem Pferd, das ausnahmsweise nicht gleich vergöttert wird, sondern das seinem Platz im Herzen eines Kindes erst einmal erarbeiten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.