Harris, C. S.: Die Schatten von Westminster

Die Schatten von Westminster
Sebastian St. Cyr-Reihe 1
C. S. Harris
Krimi
‎ dp Verlag
2. November 2020
Ebook
544

In einer alten Kirche wird auf den Altarstufen die Leiche einer schönen jungen Frau gefunden. In dem Blutbad, das die Leiche umgibt, wird die Duellpistole des Viscont St. Cyr gefunden. Belastende Zeugenaussagen deuten auf einen Mann hin: Sebastian St. Cyr. Doch ist der junge Edelmann mit den ungewöhnlichen Fähigkeiten wirklich der Täter?

Kaum erfährt Sebastian von dem Vorwurf, befindet er sich auch schon auf der Flucht. Doch er möchte nicht außer Landes fliehen, vielmehr möchte er selbst ermitteln und seinen Namen reinwaschen, indem er den wahren Täter zur Strecke bringt, Doch das ist gar nicht so einfach. Immer tiefer taucht Sebastian in eine Welt aus Intrigen und Spionage ein und gerät schon bald zwischen die Fronten…

Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Fall für Sebastian St. Cyr, von dem er selbst betroffen ist. So soll er eine junge Frau ermordet haben, in der Kirche, in einem wahren Blutbad. Sebastian taucht unter und versucht, mit Hilfe von Freunden, seine Unschuld zu beweisen und gleichzeitig den wahren Täter zu finden. Doch noch deutet alles auf ihn als Täter hin. Auch als eine zweite Leiche gefunden wird, ist Sebastian dummerweise in der Nähe und wird gesehen.

Der Krimi ist sehr verworren und kompliziert gestrickt. Die Geschichte ist spannend und doch gibt es noch einige Längen. Da ich den dritten Band zuerst gelesen habe, weiß ich, dass sich diese mit Fortschritt der Reihe verlieren werden. Hier heißt es aber erst einmal durchhalten.

Dem Täter kommt man nicht so schnell auf die Spur, und so wird es eine spannende Verfolgungsjagd quer durch London, immer wieder mit neuen Informationen, die man verarbeiten und sortieren muss.

Die Protagonisten sind recht plastisch beschrieben und auch Sebastians Vergangenheit blitzt immer wieder mal durch.

Fazit:

Auch wenn ich den dritten Band besser finde, ist dieser als Einstieg durchaus gelungen. Mir gefällt die Reihe mit dem Edelmann Sebastian St. Cyr sehr gut und ich bin schon gespannt auf die nächsten Fälle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.