Schier, Petra: Das Kreuz des Pilgers

Das Kreuz des Pilgers
Pilger-Reihe, Band 1
Petra Schier
Historischer Roman
HarperCollins
24. August 2021
Taschenbuch
528

1379: Reinhild und ihr Mann machen sich im Schutz einer Handelskarawane auf den Rückweg nach Koblenz. Doch die Karawane wird überfallen und ihr Mann kommt dabei ums Leben. Nach ihrer Rückkehr nach Koblenz muss Reinhild sich zunächst von dem Überfall erholen, nicht nur körperlich auch mental ist sie sehr angeschlagen. Ihr kleiner Sohn will versorgt werden, aber auch sie braucht ein Auskommen. Daher bleibt ihr keine andere Wahl, als erneut zu heiraten. Doch wen? Den Mann ihres Herzens wird wohl kaum in den Augen ihres Vaters auf Zustimmung stoßen. Dabei wäre er in ihren Augen perfekt, wenn der Kreuz-Anhänger nicht wäre…

Die Autorin Petra Schier startet ihre neue Pilger-Trilogie mit einem spannenden Auftakt. Gleich zu Beginn wirft sie den Leser in die Geschichte und einen Kampf um Leben und Tod hinein. Ich war zunächst damit beschäftigt, die Protagonisten kennenzulernen und zu hoffen, dass sie den Überfall auch überleben. Danach ging es ruhiger weiter, das Einfinden in die Geschichte, die Zusammenhänge und das geheimnisvolle Kreuz nahmen mich mit ins Mittelalter.

Die Protagonisten sind sehr plastisch beschrieben. Zwischenmenschliche Beziehungen kommen ebenso zur Sprache wie politische Ränkespiele, Intrigen und mythische Spekulationen, die sich um das Kreuz ranken, welches Palmiro mit nach Koblenz gebracht hat.

Das Ende ist offen und ich fiebere dem nächsten Teil entgegen. Auch wenn das Buch zwischenzeitlich etwas ruhiger wurde, lies die Spannung nicht nach und ich freute mich immer schon morgens, dass ich abends wieder etwas weiterlesen konnte.

Fazit:

Jetzt heißt es warten auf den nächsten Teil. Ein spannender Auftakt einer neuen Trilogie, die rasant beginnt und viele Wendungen und Geheimnisse in sich birgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.