Ruhe, Anna: Maxi von Phlip (1). Vorsicht, Wunschfee!

Maxi von Phlip (1). Vorsicht, Wunschfee!: Magisches Kinderbuch voller Witz und Spannung ab 7 Jahren
Maxi von Phlip (1)
Anna Ruhe (Autor), Max Meinzold (Illustrator)
Kinderbuch
Arena
11. Februar 2021
Gebundene Ausgabe
112

  • Lesealter ‏ : ‎ 7 - 9 Jahre

-.

Paulas Vater hat einen eigenen Trödelladen, mit dem er sich einen Traum erfüllt hat. Immer wieder kommt neue alte Ware bei ihm an und Paula hilft ihm nach der Schule, diese zu sichten und einzusortieren. Doch bei einer Lieferung ist eine alte grüne Flasche dabei. Wollte da jemand einfach sein Leergut entsorgen? Doch halt – hat sich da nicht gerade etwas in der Flasche bewegt?

Als Paula die Flasche untersucht, findet sie dort eine kleine Wunschfee, die zur Flaschenfee degradiert wurde. Jetzt muss sie gute Taten für ihren Menschen vollbringen, damit sie wieder zu einer vollwertigen Wunschfee wird.

Klingt für Paula zunächst super, doch ein Haken hat die Sache: Die Wunschfee muss von alleine draufkommen, was gut für Paula wäre und was nicht und da gehen die Meinungen der beiden doch etwas auseinander…

Das Buch ist sehr schön illustriert und regt gerade Leseanfänger zum Lesen an. Die Schrift ist groß, die Sätze einfach. Quatschwörter, die die Wunschfee gerne benutzt, sind farblich hervorgehoben und können gleich erkannt werden. Die Geschichte ist zauberhaft, witzig und ermutigend.

Paula ist ein durchschnittliches Mädchen, das zur Schule geht und mit ihrem Vater zusammenwohnt. Die kleine Wunschfee kommt ihr zuerst wie gerufen, aber da die Vorstellungen davon, was eine gute Tat ist, weit auseinander liegen, sind witzige und peinliche Situationen regelrecht vorprogrammiert.  Die kleine Wunschfee mit ihren Rollschuhen, dem kunterbunten Aussehen und den wilden roten Haaren zauberte nicht nur ein Lächeln bei meiner kleinen Tochter auf die Lippen. Auch mich konnte sie begeistern.

Paula entwickelt sich im Laufe des Buches, was uns sehr gut gefallen hat. Dass das Buch auf mehrere Bände ausgelegt ist, war uns schnell klar, immerhin hat die Wunschfee einige Probleme, die richtige gute Tat zu finden, so dass sie noch recht lange bei Paula bleiben muss.

Aber das ist nicht schlimm, denn so können wir uns schon auf das nächste Abenteuer mit Paula und der kleinen Wunschfee Maximeralda Feodora Dilara Nima von Phlip freuen.

Fazit:

Ein turbulenter Einstieg in eine zauberhafte Reihe von der Autorin der Duftapotheke. Nicht nur Leseanfänger werden ihren Spaß mit dem Buch haben, auch erwachsene Leser können dem Zauber von Maxi und Paula nur schwer widerstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.