Eck, Janine: Das Schloss der Geheimnisse

Das Schloss der Geheimnisse
Escape-Rätsel
Janina Eck
Rätsel
Duden
27. September 2021
Taschenbuch
80

  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 8 Jahren

Das Schloss der Geheimnisse
Herausgeber ‏ : ‎ Duden; 1. Edition (27. September 2021)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 80 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3411770627
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3411770625
Lesealter ‏ : ‎ Ab 8 Jahren

Auf dem Dachboden finden Shirley, John H. und der Rätselfreund einen alten Überseekoffer. Darin verborgen sind Sachen von Shirleys und Johns Uropa, einem berühmten Detektiv, der in den USA gelebt hat.

Beim Stöbern wird klar, dass der Uropa wohl Probleme mit einem Mann namens Mister Z hatte. Die gekreuzten Knochen unter einem Todenschädel deuten drauf hin, dass der Mann nicht gerade ungefährlich war.

Noch in der Nacht werden die Kinder und der Rätselfreund zu einem unheimlichen Ort gerufen. An der Eingangstür hängt schon das erste Rätsel, über ein weiteres stolpert der Rätselfreund. Das Abenteuer beginnt.

Das Abenteuer ist für Kinder ab 8 Jahren gedacht und ich denke mal, dass man in dem Alter noch etwas die Unterstützung von Erwachsenen benötigt oder etwas mit dem Rätsel wartet. Meine große Tochter hat sich gleich über das nächste Abenteuer hermacht und sich schon mal Schere, Stift und Musterklammer geholt. Diese Utensilien werden benötigt, denn bevor es losgehen kann muss man einiges aus den beiden Klappendeckeln ausschneiden. So wird ein Notizbuch zusammengebastelt und eine Decodierscheibe. Den Stift benötigt man, um sich Buchstaben o.ä. zu notieren oder Rätsel im Buch schriftlich zu lösen.

Das erste Rätsel lässt auch nicht lange auf sich warten, denn schon an der Eingangstür gilt es, das Begrüßungsschild zu entziffern. Danach geht es weiter zu einen Raum, auf dem Weg dorthin findet man das nächste Rätsel. Von dort aus startet dann die Expedition, die die Kinder von einem zum nächsten Gegenstand lotst. Welcher es ist, erfährt man immer erst, wenn das Rätsel gelöst wurde.

Kleine Tipps helfen bei der Lösung und sollte es doch nicht klappen, findet man am Ende des Buches die Auflösung. Die Kinder lernen hier spielerisch logisches Denken, kombinieren, Konzentration und üben neben der Rechtschreibung auch noch Grammatik und Rechnen.

Bei manchen Aufgaben war uns die Lösung nicht ganz schlüssig, so dass wir froh über die Tipps und auch die Lösung am Ende zur Kontrolle waren. Hat man die falsche Lösung oder ist sie eventuell falsch geschrieben, geht es nicht weiter. Da die Seiten nicht der Reihe nach abgearbeitet werden, sondern die Lösung verrät, auf welcher Seit es letztlich weiter gehen wird, kann man die einzelnen Rätsel auch nicht einfach überspringen.

Fazit:

Es macht viel Spaß, sich mit dem Buch zu befassen. Die Rätsel sind abwechslungsreich und spannend. Sie fordern viel, aber am Ende ist man auch froh, wenn man es geschafft hat. Ein tolles Buch, das gerade in den Sommerferien bei uns als Zeitvertreib sehr geschätzt wird.

 

 

Werbung, Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.