Laurent, Jean Jacques: Elsässer Machenschaften

Elsässer Machenschaften
Jules-Gabin-Reihe 6
Jean Jacques Laurent
Krimi
Piper Taschenbuch
31. März 2022
Taschenbuch ‏
368

 

Elsässer MachenschaftenMajor Jules Gabin wird bei einer Fahrradtour Zeuge eines Autounfalls. Der Klatschkolumnist überlebt den Unfall nicht und bei der Untersuchung des Fahrzeugs wird klar, dass an den Bremsschläuchen manipuliert wurde.

Jules steckt mitten in einer Mordermittlung, bei der die Fäden in Richtung des Storchenparks zeigen, der gerade so um seine Existenz kämpft. Die Influencerin Chloé greift dem Park mit einem Spendenaufruf unter die Arme, aber was ist ihre Motivation dazu? Geht es ihr wirklich nur um die Störche oder verfolgt die YouTuberin andere Ziele? Auch der Praktikant scheint etwas zu verbergen. Jules stößt auf ein Netz von Intrigen, Macht, alten Geheimnissen und Geld. Doch wer war wirklich der oder die Täter/in?

Das Buch ist bereits der 6. Fall für Major Jules Gabin. Ich kannte diese Reihe bisher noch nicht und hatte das Buch ganz spontan gekauft gehabt, da ich den Klappentext sehr ansprechend fand.

Obwohl ich quasi eine Quereinsteigerin der Reihe bin, kam ich mit der Geschichte gut zurecht. Die zwischenmenschlichen Beziehungen haben sich mir recht schnell erschlossen und da der Fall in sich kompakt und abgeschlossen ist, hatte ich keine Probleme als Buch für sich zu lesen.

Die Geschichte beginnt zunächst verwirrend. Ein Unfall, der sich schon bald als ein Tötungsdelikt herausstellt. Gemeinsam mit Major Jules Gabin begibt man sich auf Spurensuche, findet sehr viele Ansätze, mögliche Erklärungen und Motive, doch irgendwie fehlt immer der letzte Punkt, mit dem man die Lösung festzurren kann. Das hat mir sehr gefallen, da es kein einfacher Fall ist, sondern sehr verworren, man oft auf falsche Fährten geführt wird und doch am Ball bleibt.

Der Autor Jean Jacques Laurent legt neben einem spannenden und nicht leicht zu durchschauenden Fall auch noch viel Wert auf Lokalkolorit. So konnte ich ein wenig ins Elsass reinschnuppern, in die Mentalität der dort lebenden Menschen und auch bei den Störchen wurde einiges an Fachwissen vermittelt, was sehr interessant war.

Fazit:

Auch wenn ich den Autor und seine Reihe bisher noch nicht kannte, war dieses Buch gewiss der Einstieg für den Autor auf meine Leseliste. Die Vorgängerbände stehen auf meiner Wunschliste und ich werde sie nach und nach abarbeiten. Ein spannender Krimi mit Lokalkolorit und spezifischen Fachwissen der zu einigen interessanten Lesestunden einlädt, selbst wenn man die Vorgängerbände (noch) nicht kennt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.