Hesse, Angelika: Stella rollt an

Stella rollt an
Stella-Reihe 1
Angelika Hesse
Kinderbuch
MAXIMUM Verlag
1. August 2022
Gebundene Ausgabe
318

  • Lesealter ‏ : ‎ Ab 9 Jahren

 

Stella rollt an – Angelika Hesse
Herausgeber ‏ : ‎ MAXIMUM Verlag; 1. Edition (1. August 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 318 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3948346674
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3948346676
Lesealter ‏ : ‎ Ab 9 Jahren

Am liebsten verbringt Stella ihre Nachmittage mit ihren beiden Freundinnen Nelly und Lou auf der zur Bezirkssportanlage gehörenden Rollerbahn. Nicht immer sind sie alleine, denn Eric, Mo und Ronni nutzen diese Bahn ebenfalls. Jedoch nicht mit Rollschuhen und zum Kür fahren, sondern mit Inlinern zum Hockey spielen. Während sich Stella mit ihren Freundinnen Rolling Angels nennt, haben sich die Jungs Skating Devils getauft.

Doch jetzt soll die Anlage abgerissen werden. Um diese Aktion zu verhindern, müssen Engel und Teufel wohl zusammenarbeiten und mit einer Petition Unterschriften sammeln. Aber können die beiden Gruppen die Bahn damit wirklich retten?

Das Buch hebt sich von anderen Kinderbüchern nicht nur optisch ab. Findet man derzeit vor allem viele Kinderbücher mit Tieren, Magie und Schulen, so dreht es sich in diesem Buch alleine um den Zauber des Rollschuhfahrens.

Stella und ihre Freunde sind 11 Jahre alt und besuchen alle die gleiche Klasse. Ihr Hobby ähnelt sich, auch wenn die Mädchen mehr auf Rollschuhe, die Jungs eher auf Inliner stehen. Und doch ist die Nutzung der einzigen Rollerbahn im Ort immer wieder Streitthema zwischen den beiden Gruppen. Als die Bahn schließlich abgerissen werden soll, finden beide Gruppen zu einander und zeigen, dass es gar nicht so schwer ist, gemeinsam für eine Sache einzustehen.

Das Buch ist angenehm geschrieben und man spürt deutlich die Leidenschaft und Liebe zum Rollschuh fahren. An manchen Stellen ist die Spannung etwas raus, doch sie wird wieder aufgegriffen und die Geschichte vorangetrieben.

Neben den Themen Freundschaft und Zusammenhalt, geht es auch um aktiv werden, nach Alternativen suchen, kreativ werden, Hoffnung, nicht zu schnell aufgeben und Versöhnung.

Die Geschichte wird untermalt durch s/w-Illustrationen von Edda Skibbe.

Fazit:

Ein guter Auftakt einer neuen Reihe, die sich vordergründig mit Rollschuhfahren beschäftigt, aber zeigt, dass es manchmal nicht verkehrt ist, wenn sich Engel und Teufel zusammentun, um gemeinsame Interessen zu verfolgen.

 

Werbung, Rezensionsexemplar

2 thoughts on “Hesse, Angelika: Stella rollt an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.