Hasse, Stefanie & Stein, Julia K.: Time Travel Academy 1. Auftrag jenseits der Zeit

Time Travel Academy 1. Auftrag jenseits der Zeit
Time Travel Academy 1
Stefanie Hasse, Julia K. Stein
Kinderbuch
Oetinger
12. August 2022
Gebundene Ausgabe
288

Lesealter ‏ : ‎ Ab 10 Jahren

 

Time Travel Academy 1. Auftrag jenseits der Zeit
von Stefanie Hasse, Julia K. Stein
Herausgeber ‏ : ‎ Oetinger; 1. Edition (12. August 2022)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 288 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3751202838
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3751202831
Lesealter ‏ : ‎ Ab 10 Jahren

Irgendwas ist merkwürdig. Die Eltern von Max benehmen sich seltsam und scheinen etwas vor ihm zu verheimlichen. Was ist das für eine goldglänzende Karte, die seine Mutter vergeblich versucht zu vernichten?

Als Max sie endlich zu Gesicht bekommt, ist er verwirrt. Es ist eine Einladung auf eine Academy. Jedoch hat er davon noch nie etwas gehört. Der erste Eindruck verwirrt ihn und er möchte das Ganze nur schnell wieder vergessen. Aber dann erhält er die Nachricht, dass er vielleicht seine Schwester, die vor einiger Zeit verschwunden ist, finden und retten kann. Daher lässt sich Max auf eine abenteuerliche Reise ein, die ihm eine Welt offenbart, wie er sie bisher nicht kannte und die nicht gerade ungefährlich ist.

Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet und auch für erwachsene Leser ist es kein Problem, in die Geschichte einzutauchen. Schnell hatte ich mich festgelesen gehabt und trat zusammen mit Max ein Abenteuer an, das zwischen Fantasy und Science-Fiction schwankte.

Die Schule ist schon etwas Besonderes und enthält Unterrichtsstunden, die auch mit Spaß machen würden. Max findet schnell Anschluss an Sakura Higashi, die ihn in vielen Fragen und Unsicherheiten unterstützt. Denn im Gegensatz zu den anderen Schülern, ist Max überhaupt nicht auf diese Academy oder diese Welt vorbereitet. Das hat er mit dem Leser/der Leserin gemeinsam, was ich recht angenehm empfand. So konnte ich zusammen mit Max alles von Grund auf kennenlernen.

Die Sprache und der Schreibstil sind kindgerecht und doch etwas anspruchsvoller. Die Geschichte ist recht plastisch dargestellt und wenn man mit Max nicht warm werden sollte, bleibt immer noch Pickles, eine kleine Robokatze, die garantiert jedes Herz schmelzen lässt.

Das Abenteuer hat gerade erst begonnen und der erste Band scheint vor allem der Orientierung von Leser*innen und Max zu gelten. Ich selbst freue mich schon auf den zweiten Band und einem Hinweis auf die eigentliche Mission Max – der Rettung seiner Schwester.

Fazit:

Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe, fantastisch und abenteuerlich, mitreißend, aber auch emotional und witzig geschrieben. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird.


Werbung, Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.