Hofer, Marianne: Tod in Talfing

Tod in Talfing
Marianne Hofer
Krimi
Edition M
10. April 2018
Ebook / Taschenbuch
300

#Werbung

 

Jasmin Lüders ist eine junge und taffe Polizistin, die ihren Beruf liebt. Mit viel Herzblut setzt sie sich für Recht und Ordnung ein und kann auch gewisse Erfolge vorweisen. Leider stößt dies bei ihren männlichen Kollegen nicht gerade auf Zuspruch. Vielmehr schlagen ihr Neid und Mobbing um die Ohren, so dass ihr Vorgesetzter sich genötigt sieht, Jasmin zu versetzen. Doch Jasmin hat die Wahl: Entweder nach München, wo sie sich künftig nicht nur mit saftigen Mietpreisen, Fußballhooligans und gewaltbereiten Demonstranten herumschlagen muss oder nach Talfing, was in ihren Augen einer Verbannung gleich käme.

Jasmin überlegt nicht lange, sondern versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Talfing hört sich doch gar nicht sooo schlecht an?

Doch kaum ist Jasmin in dem verschlafenen Nest angekommen, muss auch schon der erste Mordfall aufgeklärt werden. Ausgerechnet der Pfarrvikar wurde ermordet. Und während Jasmin noch versucht, ihre neue Stelle als Dienststellenleiterin gegenüber ihren drei männlichen Kollegen zu behaupten, stellt sich die Frage, wer hat den Pfarrvikar verfrüht zu seinem Chef geschickt? War es ein rassistischer Grund oder vielmehr aus Eifersucht? Jasmin glaubt nicht an eine Beziehungstat und weitere Morde geben ihr Recht. Wer mordet in dem kleinen beschaulichen Dorf nahe der österreichischen Grenze und wie können Jasmin und ihre Kollegen ihn stoppen?

Fertig lesen: Hofer, Marianne: Tod in Talfing

Danninger, Johanna: Landluftduft

Landluftduft
Johanna Danninger
Liebesroman
Montlake Romance
23. Mai 2017
Ebook / Taschenbuch
256

 

Anna Häusler hat ein sehr inniges Verhältnis zu ihren Großeltern. Als es ihrer Großmutter plötzlich schlechter geht, lässt sie alles stehen und liegen, kündigt ihre Arbeit, um ihren Großvater bei der Pflege der Oma zu unterstützen.

Kurz nach dem Tod der Oma, bricht sich Annas Opa den Oberschenkel und Anna bleibt einfach weiterhin auf dem Hof, kümmert sich um die ganzen Tiere und kellnert ein wenig in der Wammlinger Dorfkneipe.

Selbst nach seiner Genesung zieht es sie dort nicht mehr weg und so bekommt sie schließlich mit, dass der alte Gutshof Lichtenöd verkauft werden soll und daraus wohl ein Nobelhotel mit Golfanlage wird. Das geht in Annas Augen gar nicht und sie versucht alles Mögliche, um diese Pläne zu verhindern.

Daher kommt ihr der Pensionsgast ihres Opas gar nicht recht. Ben Hager nistet sich nicht nur für längere Zeit in der Ferienwohnung ein, er ist zudem noch äußerst arrogant und wirft mit vielen Sonderwünschen um sich, die Anna nur schweren Herzens erfüllt. Doch dann ändert sich Ben von heute auf morgen und Anna stellt fest, dass der vermeintliche Krimiautor nicht nur hinter einer guten Story her ist …

Fertig lesen: Danninger, Johanna: Landluftduft