Stone, Victoria Helen: Nicht mehr Evelyn

Nicht mehr Evelyn
Victoria Helen Stone
Belletristik
AmazonCrossing
13. Juni 2017
Ebook / Taschenbuch
304

 

Für Evelyn ist die Welt in Ordnung, wenn auch etwas eintönig. Doch es stört sie nicht weiter. Ihr Mann Gary arbeitet als renommierter Psychiater und hat daher auch viele Termine. Als er sie eines Abends jedoch anruft und sie zu einem Unfall bestellt, gerät Evelyns heile Welt ins Wanken.

Wieso ruft Gary sie und nicht den Pannendienst an? Warum macht er so ein Geheimnis darum und möchte so schnell wie möglich weg vom Tatort? Und wieso versteckt sich eine Patientin in Garys Wagen?

Evelyn lassen all diese Fragen keine Ruhe mehr. Sie findet heraus, dass es Juliette war, die im Wagen saß. Aber wieso war sie dort? Evelyn beginnt, Nachforschungen anzustellen und verstickt sich dabei immer mehr in den Sog aus Eifersucht, Rache und selbstständig werden.

Fertig lesen: Stone, Victoria Helen: Nicht mehr Evelyn

Schröder, Benne: In der Liebe ist die Hölle los

In der Liebe ist die Hölle los
Catalea Morgenstern, Band 1
Benne Schröder
Liebesroman
LYX
24. April 2017
Ebook / Taschenbuch
400

 

Sieht man Catalea Morgenstern auf der Straße, könnte man sie für eine ganz normale 25jährige junge Frau halten. Eine Frau, die mitten im Leben steht, studiert und gerade von ihrem Freund verlassen wurde.

Doch Catalea ist leider nicht so normal. Sie verbirgt einige Geheimnisse, die schon bei ihrem Nachnamen anfangen. Dieser wurde eingedeutscht, denn „Luzifer“ ist wahrlich kein schöner Nachname und dennoch ist er passend. Denn Catalea ist die Tochter des Teufels und damit ein Halbblut.

Diese Kombination macht es Catalea so schwer im Leben. Sie möchte nichts anderes sein, als eine ganz normale junge Frau, nicht die Tochter des Teufels und erst recht möchte sie nicht für ihn arbeiten. Doch ihr bleibt keine andere Wahl und so tritt sie ihre Stelle als Todeshändlerin in der „Firma“ an.

Doch dann geht alles schief. Bei einem Auftrag trifft sie auf Alexander Weiß, dem Erben eines Hauses der Hölle. Das wäre noch nicht das Problem, würde Alexander nicht direkt vor ihren Augen ermordet werden und sie plötzlich zur Tatverdächtigen werden. Immerhin war sie am Tatort und ihre Fingerabdrücke sind auf der Mordwaffe. Ehe sie es sich versieht, wird sie gejagt, von der Polizei aber auch von den Mitgliedern der Häuser der Firma.

Catalea bleibt nur die Flucht und die Hoffnung, den Mord auf eigene Faust aufklären zu können, aber wem kann sie jetzt noch trauen?

Fertig lesen: Schröder, Benne: In der Liebe ist die Hölle los

Mataya, Tamara: Manche Tage muss man einfach zuckern

Manche Tage muss man einfach zuckern
Tamara Mataya
Liebesroman
Heyne Verlag
10. April 2017
Taschenbuch
352

 

Nach ihrem Rauswurf aus einer Anwaltskanzlei versucht Sarah verzweifelt einen Job zu bekommen. Auf der Internetseite Craigslist durchstöbert sie daher alle möglichen Anzeigen, bewirbt sich und geht zu Vorstellungsgesprächen. Aber die Seite bietet noch mehr. Unter der Rubrik Missed Connection kann man eine Anzeige aufgeben, wenn man jemanden gesehen hat, ihn aber vielleicht nicht angesprochen hat und so wiederfinden will.

Diese Seite hat auf Sarah einen fast noch größeren Reiz als die Jobsuche. Immer wieder fragt sie sich, was hat denjenigen dazu getrieben, eine solche Anzeige zu schalten? Wird der Gemeinte diese auch irgendwann lesen und alle glücklich werden? Und wurde sie vielleicht auch von ihrem Traummann gesehen und er hat sich nur nicht getraut, sie anzusprechen? Immerhin ist sie ja nicht nur arbeitslos, sondern auch noch Single.

Fertig lesen: Mataya, Tamara: Manche Tage muss man einfach zuckern