[Blogtour: Fluch der Schwarzen Dahlie] Autorenvorstellung

Werbung

 

Herzlich Willkommen

zu unserer Blogtour zum zweiten Band der Shifter Cops von Natalie Winter. Heute möchte ich Euch kurz die Schöpferin von Fluch der Schwarzen Dahlie vorstellen.

Aber zunächst einige kurze Eckdaten zu dem Buch:

(c) Carmen Vicari

  • Taschenbuch/Ebook: 280 Seiten
  • Verlag: Dryas Verlag (15. Mai 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940855766
  • ISBN-13: 978-3940855763

 

 

 

 

Klappentext:

Ryder Grey ist alles andere als begeistert von seiner Versetzung nach L.A., wo er als Shifter Cop paranormale Wesen jagen soll. Kaum angekommen, muss er undercover in einer Mordserie ermitteln, deren Täter offensichtlich den berüchtigten Mord an der “Schwarzen Dahlie” kopiert.

Im Zentrum des grausamen Geschehens steht ein Club, den alle Opfer regelmäßig besuchten. In der bildhübschen Barkeeperin und Tochter der Barbesitzerin Cara de Luca findet Ryder eine Verbündete. Auch sie will den Mörder fassen, und gemeinsam stürzen sie sich in die Ermittlungen. Aber Cara verbirgt etwas vor Ryder. Und nicht nur sie hat ein Geheimnis.

(Quelle: Dryas Verlag)

 

Zur Autorin

(c) Dryas VerlagNatalie Winter ist das Pseudonym einer 1971 geborenen Autorin, die von klein auf sich für Bücher (damals noch Pixie-Bücher) und das Lesen interessiert hat. Ihr Germanistikstudium hat sie der Liebe wegen abgebrochen und anschließend in Fabriken, Bäckereien, im Einzelhandel und als Babysitterin gejobbt, ehe sie mit Mitte 30 eine Umschulung zur Buchhändlerin machte.

Als ihr Traumberuf dem Buchhandelssterben zum Opfer fiel, schlug Natalie Winter sich als freie Texterin weiter durch, ehe sie bemerkte, dass sie eigentlich auch Bücher schreiben kann und dies ihre große Freude bereitet. Seit etwa 2015 kann sie vom Schreiben leben.

Aktuell lebt Natalie Winter mit Mann und Hund an der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein.

 

Bisher von ihr unter dem Pseudonym erschienen sind:
– Die Hexe von Maine (Band 1)
– Fluch der Schwarzen Dahlie (Band 2)
– Im Schatten der Sümpfe (Shifter Cops Abenteuer – Kurzgeschichte)

Shifter Cops

(c) Dryas Verlag (c) Dryas Verlag (c) Dryas Verlag

Gewinnspiel

Frage: Was hat Natalie Winter gemacht, ehe sie Bücher geschrieben hat?

 

Preis

Eine Ausgabe des Buches “Fluch der Schwarzen Dahlie”

 

Teilnahmebedingungen

Für die vom Redaktionsbüro Marie Lanfermann organisierten Blogtouren und Gewinnspiele gelten folgende Teilnahmebedingungen:

1. Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Eltern.
2. Es wird keine Haftung für den Postweg übernommen.
3. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
4. Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
5. Der Versand der Gewinne erfolgt nur nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Zu diesem Zweck werden die Daten an den Auftraggeber und ggf. an einen Versandhandel zwecks Versand weitergegeben.
6. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass im Falle des Gewinns seine Daten an Auftraggeber zur Gewinnübermittlung weitergeleitet werden. Diese verbleiben dort gespeichert, solang es die gesetzlichen Fristen zur Buchhaltung vorschreiben.
7. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel gelten die Teilnahmebedingungen als in vollem Umfang akzeptiert.

Quelle: Marie Lanfermann

 

[Blogtour: Fluch der Schwarzen Dahlie] Übersicht

 

27. Juli 2018: Vampire bei Anja

28. Juli 2018: Gestaltwandler bei Monique

29. Juli 2018: Autorenvorstellung bei Carmen

30. Juli 2018: Cocktails bei Irina

31. Juli 2018: Buchvorstellung bei Petra

01. August 2018: Der echte Fall bei Nicole

Bernard, C. E.: Palace of Glass – Die Wächterin

Palace of Glass - Die Wächterin
Palace-Saga, Band 1
C.E. Bernard, Christine Lehnen
Fantasy
Penhaligon Verlag
19. März 2018
Broschiert
416

 

(c) Carmen VicariRea lebt in einem London, das regiert wird von strengen Gesetzen. So ist es den Menschen untersagt, sich gegenseitig zu berühren oder anzufassen. Die Kleidung und Umgebung wurden dementsprechend konzipiert, dass man nicht Gefahr läuft, doch jemanden aus Versehen zu berühren.

Wäre das nicht schon schlimm genug, ist es für Rea noch etwas furchtbarer. Sie braucht die Berührung von anderen Menschen, denn sie ist eine Magdalene. Ein Mensch, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu  lesen, einzugreifen und eventuell auch zu verändern.

Um ihrer Sucht nach Berührung etwas Linderung zu verschaffen, treibt sich Rea bei illegalen Faustkämpfen herum. Hier muss sie keine Handschuhe tragen und kann so ihre Sucht ein wenig befriedigen. Doch dann wird sie entdeckt und zum König gebracht. Was will der König von ihr und wieso soll sie plötzlich den Kronprinzen beschützen? Doch Rea bleibt nicht viel Zeit für Überlegungen, denn schon erfolgt das nächste Attentat auf den Prinzen und Rea muss ihr Geheimnis wahren.

Fertig lesen: Bernard, C. E.: Palace of Glass – Die Wächterin

Maresca, Marshall Ryan: Die Chroniken von Maradaine – Der Zirkel der blauen Hand

Die Chroniken von Maradaine - Der Zirkel der blauen Hand: Roman (Geschichten aus Maradaine, Band 1)
Geschichten aus Maradaine, Band 1
Marshall Ryan Maresca
Jugendbuch, Fantasy
Bastei Lübbe Taschenbuch
27. April 2018
Taschenbuch
432

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

#Werbung

Veranix Calbert ist ein talentierter Student der Magie an der Universität von Maradaine. Tagsüber. Denn nachts zieht er über die Dächer und macht Jagd auf Drogenhändler, die die gefährliche Droge Effitte verkaufen. Als er eines Nachts von einer größeren Übergabe erfährt, hofft Veranix, dem Drogenhandel und damit dem Drogenbaron Willem Fenmere einen ordentlichen Schlag verpassen zu können. Zunächst ist er enttäuscht, denn seine Beute sind keineswegs Drogen. Bald jedoch erkennt Veranix deren wahren Wert und gerät damit in größte Gefahr.

Fertig lesen: Maresca, Marshall Ryan: Die Chroniken von Maradaine – Der Zirkel der blauen Hand

Hennen, Bernhard: Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchte

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte
Die Chroniken von Azuhr 1
Bernhard Hennen
Fantasy
FISCHER Tor
29. Dezember 2017
Hardcover/Broschiert/Ebook
576

Jahreshighlight 2018

Milan ist der dritte Sohn des Erzpriesters Nandus Tormeno. Nachdem ihn schon seine ältesten Söhne enttäuscht haben, ruhen nun alle Hoffnungen auf dem jüngsten Spross. Ihn will er nach seinem Gutdünken leiten und formen. Immerhin soll Milan in seine Fußstapfen treten und diese noch vergrößern.

Doch Milan denkt gar nicht daran, die Pläne seines Vaters zu verfolgen. Er will sein eigenes Leben führen, fernab von den Idealen und Vorstellungen seines Vaters, die ihm zudem immer mehr missfallen. In der Diebin Felicia findet Milan eine Gleichgesinnte. Felicia gehört zu den Rebellen aus dem Schwertwald und möchte Milan gerne für ihre Sache gewinnen. Doch kann sie Milan wirklich von ihrem Kampf der Gerechtigkeit überzeugen?

Über all dem Geschehen schwebt eine uralte Prophezeiung, die besagt, dass nach der Ankunft des „Schwarzen Mondes“ in Azuhr das neue Zeitalter der Magie eingeläutet werden wird. Ist dieser Zeitpunkt nun gekommen? Fertig lesen: Hennen, Bernhard: Die Chroniken von Azuhr – Der Verfluchte